Beck
backrezepte

Woher hat das Gebäck “Schweineohr”seinen Namen?

oder Heidesand, Amerikaner, Berliner???

4 Responses to Woher hat das Gebäck “Schweineohr”seinen Namen?

  • von der Ähnlichkeit mit einem Schweinsohr.

  • in der schweiz heissen schweineohren prussiens (preussen auf franzosisch). warum das so ist, weiss ich auch nicht.

  • Ein Schweineohr schmeckt schweinisch gut und sieht auch aus wie Ohren!
    Der Amerikaner ist wohl einer der ersten Migrant von dürben!
    Der Berliner (Berliner Ballen) ist wohl dort zur Welt gekommen!
    Heidesand ist trocken wie dieser nur nicht so hübsch blühend im Sommer!

  • Schweinohren haben eine lange Geschichte hinter sich. In der Fachliteratur des ausgehenden 16. Jahrhunderts tauchen erstmals Blätterteig-Rezepturen auf. Im 17. Jahrhundert begann dann das Zeitalter des feinen Blätterteiges. Der Franzose Marie Antoine Careème, renommierter Küchenchef am Hofe von Talleyrand, war dann derjenige, der den Blätterteig noch weiter verfeinerte und als Schweineöhrchen kreierte. Die Herkunft des Namens rührt von der Ähnlichkeit der Muschel des äußeren Ohres eines Schweines
    Amerikaner
    haben nichts mit Amerika zu tun. Der Name geht zurück auf die wissenschaftliche Bezeichnung des Hirschhornsalzes, zur Herbeiführung der typischen Konsistenz dieser Backware. Das Ammoniumhydrogencarbonat gab dem Backwerk zunächst den Namen Ammoniakaner woraus schließlich Amerikaner wurde.

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.