Beck
backrezepte

Wie mach ich meine Torte richtig?

Also es soll eine Erdbeer-Joghurt-Torte werden.
Das Rezept sieht folgendermaßen aus:
1 Tortenboden
500 g Natur-Joghurt
1 Pck. Vanillezucker
150 g Zucker, nach Geschmack auch etwas mehr
12 Blätter Gelatine, weiße
500 ml Schlagsahne
500 g Erdbeeren (auch tiefgekühlte)
1 Pck. Tortenguss
1.Joghurt mit Zucker + Vanillezucker verrühren
2. Gelatine einweichen
3. Gelatine verflüssigen und mit Joghurt vermischen -> in Kühlschrank
stellen
4. Schlagsahne steif schlagen und zusammen mit Erdbeeren unter
Joghurtmasse rühren und auf Tortenboden geben
5. Über Nacht in den Kühlschrank
6. Nächsten Tag Tortenguss obendrauf
So nun meine Frage: Ich nehme tiefgekühlte Erdbeeren, wäre es besser, die noch etwas mit zucker zu bestreuen und den etwas einziehen zu lassen? Bin nich sicher, aber habe etwas das Gefühl, dass die Torte nicht sonderlich süß wird, da die Erdbeeren ja auch keine sommerliche Süße haben.
Und noch eine Frage: Gibt es eine Möglichkeit, den Joghurt etwas fruchtiger zu bekommen? Ich habe noch 250g mehr Erdbeeren, evtl. pürieren und in die Joghurtmasse geben? Nur so ne Idee…
Also ich freue mich auf jeden Fall über alle Tipps!
Dankeschön…

4 Responses to Wie mach ich meine Torte richtig?

  • Was die Süße und Zuckermenge betrifft kann ich dir leider nicht helfen, aber ich habe trotzdem einen kleinen Tipp für dich:
    Lege die Erdbeeren zum Auftauen auf Küchenpapier. Lass sie langsam auftauen und wende sie häufiger. Wenn das Papier nass ist, tausche es aus. So geben die Erdbeeren die Feuchtigkeit besser ab.
    Und wenn du im nächsten Jahr wieder Erdbeeren einfrierst, mach es lagenweise – also die Erdbeeren nebeneinander (mit Platz dazwischen) anfrosten. Später kannst du sie dann auch im Behälter oder Beutel frieren lassen. So sind sie beim auftauen sogar einzeln zu entnehmen und behalten meistens sogar ihre Form – Erdbeertorte im Winter ;o)
    Dein Rezept hört sich sehr lecker an… ich werd’s mal ausprobieren…

  • .
    Wenn Du Erdbeeren auftaust, werden sie eh schon matschig, deshalb ist es meines Erachtens nach, kein guter Ratschlag hier in diesem Rezept Tiefkühlware zu verwenden., weil so wie ich das sehe, die Früchte ganz verwendet werden sollen. So, ist es nicht zu umgehen, solltest Du sie auf keinen Fall zusätzlich zuckern, weil die matschigen Tiefkühlerdbeeren dann auch noch dazu neigen, Wasser zu ziehen…
    Besser ist es hier in diesem Fall mit Süßstoffen zu arbeiten.
    Das beste ist, Du pürierst die komplette Masse einmal grob durch ohne sie vorher auftauen zu lassen, nicht zu fein, damit Du die Stücke noch hast. Tiefgefrorene Erdbeeren eignen sich eigentlich herrlich zum Belag auf einer Torte, oder nur als ganze Frucht in einer Masse, wenn sie in derselbigen auftauen kann, und ihren Biss behalten kann. Aber wenn Du sie mit Zucker bestreuen willst, damit sie einziehen können, tauen sie unweigerlich auf, und werden matschig.Den Biss behalten sie zum Beispiel , wenn man die Früchte gefroren auf eine Torte legt, und sofort mit heißem Guss umschließt.
    Quark wird Dir nicht helfen, eine Masse fester zu bekommen. Da kannst Du eigentlich nur mit mehr Gelatine arbeiten, wenn Du unbedingt eine zusätzliche Menge pürieren willst, damit die Torte mehr Aroma bekommt.
    Nachtrag
    Wer mir hier einen Daumen runter gibt( ich bin zwar nicht scharf auf Daumen hoch, aber das muss jetzt mal gesagt sein::) der hat absolut keine Ahnung von Tiefkühlfrüchten oder vom Thema Backen an sich.Mein Mann ist Bäcker und es ist gängige Handhabe, was ich beschrieb.

  • du könntest auch erdbeermarmelade auf den tortenboden schmieren, gibt noch zusätzlich geschmack und der boden weicht nicht so extrem durch =)
    klar kannst du die erdbeeren pürieren und mit unterheben, allerdings dann 1-2 bläter gelantine mehr verwenden, sonst wird die masse nicht fest (..so gings mir mal *lach).
    kannst aber auch fruchtsäfte zu dem joghurt hinzufügen oder z.b. zitronen-schalen aroma hinzufügen.
    lg

  • nimm 200 gr zucker.
    aber nicht mehr- sonst wird es wirklich zu süss.
    indem rezept ist ja auch vermerkt- auch tiefgekühlte- die denken da schon mit. und zucker je nach gechmack.
    mehr als 200 würde ich aber nicht nehmen.
    und ja das ist eine gute idee mit dem pürieren. aber obacht geben, dass es dadurch nicht zu wässrig wird.
    lieber ein bisschen durch den sieb drücken, damit die feuchtigkeit rausgeht.
    hmmm—- hört sich echt lecker an.

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.