Beck
backrezepte

Wie kann ich Brot für ein, zwei Tage aufbewahren ohne das es hart wird?

Mir wurde gesagt, ich soll das Brot in den Kühlschrank tun, so bleibt es erhalten. Stimmt das?
liebe Grüße
Gabriel/a

20 Responses to Wie kann ich Brot für ein, zwei Tage aufbewahren ohne das es hart wird?

  • in der tiefkühltruhe

  • Plastiktüte tut´s auch.

  • Tu es n ein luftdichtes Gefäss, dann wirds auch nicht hart

  • im kühlschrank bleibt es länger frisch aber wenn du es in einen eimer mit wasser legst wird es überhaupt nicht hart

  • jop…die Kühlschrankmethode hat sich als sehr effektiv bewiesen.

  • In Portionen schneiden, einpacken und einfrieren.
    Erfahrung.

  • Packe das Brot in Plastikbeutel und dann in Gefrierschrank.Wenn Du es raus holst ist es frisch und so mache ich es auch

  • ich denke nicht. ich widerspreche auch mike m: luftabschluß fördert schimmel.
    in papiertüte stecken. wenn die schnittkante trocken/hart ist, schneid eine dünne scheibe ab.

  • Ja – stimmt, aber nur zum Teil. Du musst zuerst eine Plstikfolie drummachen und dann erst in den Kühlschrank. Ich bewahre mein Brot so `ne gute Woche auf ohne Qualitätsverlust!

  • 1. nicht so ein großes Brot kaufen
    2. einfach in eine unbedeutende Plastiktüte und fertig (ohne Kühlschrank, hält sich locker eine Woche).

  • Oft bekommst es in einer Papiertüte, wickel es in die und dann in einen Plastiksack.
    Dann ab in den Kühlschrank, so bleibt’s recht weich. Ein bisschen härter wird’s schon … Aber hält sich im Rahmen. ^^

  • Wir lassen es immer in der Papiertüte vom Bäcker, machen es dann noch in eine Plastiktüte und dann wird es in das Brotfach gelegt. So bleibt es mehrere Tage weich =)

  • Wir haben eine luftdichte Brotbüchse aus Plastik.
    Da hält es mehrere Tage, bis zu einer Woche, dann aber etwas Trockener.
    So könnte es auch in den Kühlschrank, probiere es aus.
    Problem ist, dass es immer schnell Austrocknet.

  • hallo, sagen wir mal so. wenn ich nur alleine bin schneide ich mir das brot zurecht und friere es portionsweise ein. und lege es abends für den nächsten tag wieder raus.
    lege das brot in eine brotkapsel und darunter ein küchentuch. ABER ganz WICHTIG niemals mit weißbrot oder brötchen zusammen, da dieses schnell zu schimmeln anfängt.


  • Brot gehört nicht in den Kühlschrank…nimmt zu schnell Gerüche von anderen Lebensmitteln an,…entwickelt in der Plastiktüte, Kondenswasser,…/Brot am besten in Scheiben schneiden , dann in Alufolie einpacken und einfrieren oder das ganze Brot in Alufolie einpacken…und so liegen lassen…

  • Bei mir hält es sehr gut, wenn ich es im Papier lasse, und dann noch in eine Plastiktüte stecke (aber nicht die dicken luftdichten, sondern die dünnen, die “rascheln”). Diese Tüte befindet sich in meinem Brotkasten. So schmeckt mein (Sauerteig)Brot sogar bis zu 5 Tagen gut.
    Vollkornbrot hält sowieso länger und älteres Weißbrot kann man durch Toasten geschmacklich “retten”. Kühlschrankaufbewahrung hat sich bei mir nicht bewährt.
    Aber natürlich kommt es auch sehr auf die Qualität des Brotes an.
    Industriebrot wird schon nach 1 Tag trocken oder zerkrümelt.
    Bei uns gibt es noch eine Bäcker, der auf traditionelle Art bäckt und das Brot hält länger frisch und schmeckt auch noch nach ein paar Tagen oder nach dem Einfrieren und Auftauen richtig lecker.

  • Wenn du das schon geschnittene Brot (ein wenig mit Frischhaltefolie einwickeln) zwischen zwei Porzellanteller legst und in einen Küchenschrank stellst > bleiben die Scheiben bis zum nächsten Morgen weich.
    So mach ich es immer > da ja ein ganzes Brot nicht zwischen zwei Teller passt.
    Im Kühlschrank bewahre ich kein Brot auf > habe ich noch nie gehört.

  • Auf keinen Fall in den Kühlschrank geben, das förder nur die das Altbackenwerden von Brot!
    Auch nicht in eine Plastiktüte geben, da bleibt es zwar am längsten weich aber fängt auch am schnellsten zum Schimmel an.
    Am besten ist du gibst es in einen Stoffbeutel, da bleibt es am längsten frisch!!

  • …brot hat im kühlschrank nix zu suchen…der entzieht doch nur feuchtigkeit…und im plastikbeutel gehört das brot auch nicht…schimmelbildung…
    …ich bewahre mein brot in einem römertopf aus ton auf….das brot bleibt durch die eigenschaft des tones, feuchtigkeit aufzunehmen und wieder abzugeben, bis zu einer woche frisch…diese töpfe gibt es auch speziell für brot, bei denen ist die äussere oberfläche glasiert, das verbessert die von mir beschriebene eigenschaften noch einmal….

  • In einem Plastiksackerl, schoen verschlossen, aber nicht im Kuehlschrank. Haelt sich bei mir fast eine Woche frisch. Oder in einer Brotdose.

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.