Beck
backrezepte

Wer kennt ein tolles Rezept für eine Schokladentorte?

Eine, wo man nie genug von kriegen könnte. Eigene Erfahrung erwünscht.

5 Responses to Wer kennt ein tolles Rezept für eine Schokladentorte?

  • Schau mal hier rein. Ich habe schon etliche Rezepte ausprobiert. Einfach nur lecker:http://www.chefkoch.de/rs/s0/schokoladen…

  • Superleicht und superlecker:
    einen Schokobiskuit backen (oder fertig kaufen)
    Füllung:
    3 Becher Sahne
    300 g Schokolade (Vollmilch, Zartbitter oder beides gemischt)
    Sahne erwärmen und die Schokolade schmelzen lassen.
    Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken.
    Über Nacht in den Kühlschrank stellen.
    Falls sich doch Haut gebildet hat, mit einem Löffel entfernen.
    Die Sahne aufschlagen und 3 (im Hochsommer 6) Päckchen Sahnesteif unterschlagen.
    Dann die Torte damit füllen und bestreichen.
    Falls du den ultimativen Schokokick brauchst:
    nur füllen und mit Schokokouvertüre überziehen.
    Falls du es lieber etwas fruchtig magst:
    ein Glas Sauerkirschen abtropfen lassen, etwas Saft auffangen und mit 1 EL Vanillepuddingpulver und 1 EL vermischen. Sauerkirschen erhitzen und mit der Mischung binden, kurz aufkochen lassen. Damit eine Schicht der Sahne ersetzen.

  • Dreifarbige Schokoladentorte
    etwa 16 Stück
    Für die Springform (Ø 26 cm):
    etwas Fett
    Backpapier
    Trüffelcanache:
    300 g Vollmilchschokolade
    300 g Schlagsahne
    50 g weiche Butter
    etwa 2 EL Weinbrand (nach Wunsch)
    Helle Canache:
    150 g weiße Schokolade
    150 g Schlagsahne
    50 g weiche Butter
    Rührteig:
    100 g weiche Margarine oder Butter
    100 g Zucker
    1 Päckchen Dr. Oetker Vanillin-Zucker
    2 Eier (Größe M)
    75 g Weizenmehl
    1 gestrichener TL Dr. Oetker Original Backin
    2 EL Kakao (ungezuckert)
    50 g Raspelschokolade
    Außerdem:
    50 g weiße Schokolade
    1 TL Speiseöl
    Vorbereiten: Am Vortag die Canache zubereiten.
    Trüffelcanache: Schokolade klein hacken. Schlagsahne aufkochen, von der Kochstelle nehmen und die Schokolade unterrühren. So lange rühren, bis sie geschmolzen ist, dann die weiche Butter unterrühren. Nach Wunsch Weinbrand unterrühren. Canache in eine Rührschüssel füllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
    Helle Canache: Weiße Schokolade klein hacken. Schlagsahne aufkochen, von der Kochstelle nehmen und die Schokolade unterrühren. So lange rühren, bis sie geschmolzen ist, dann die weiche Butter unterrühren. Canache in einen Rührbecher füllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag heizen Sie den Backofen vor. Fetten Sie den Boden der Springform (Ø 26 cm) und belegen Sie ihn mit Backpapier.
    Rührteig: Weiche Margarine oder Butter in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät (Rührbesen) geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker unter Rühren zufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa 1/2 Minute unterrühren. Mehl mit Backin und Kakao mischen, sieben und portionsweise kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Zuletzt Raspelschokolade kurz unterheben. Teig in der Springform glatt streichen. Die Form auf dem Rost auf mittlerer Einschubleiste in den Backofen schieben.
    Ober-/Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt)
    Heißluft: etwa 160°C (vorgeheizt)
    Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt)
    Backzeit: etwa 20 Minuten
    Hinweis: Bitte Gebrauchsanleitung für den Herd beachten.
    Den Boden aus der Form lösen, auf einen Kuchenrost stürzen, mitgebackenes Backpapier abziehen und den Boden erkalten lassen.
    Boden auf eine Tortenplatte legen und den gesäuberten Springformrand oder einen Tortenring darumstellen.
    Füllung: Erkaltete helle Canache mit einem Handrührgerät (Rührbesen) auf niedrigster Stufe aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (Ø etwa 12 mm) füllen. Auf den Gebäckboden 3 Kreise im Abstand von etwa 1,5 cm spritzen.
    Die erkaltete Trüffelcanache ebenfalls aufschlagen, mit Hilfe eines Spritzbeutels mit Lochtülle (Ø etwa 12 mm) gut die Hälfte in die Zwischenräume spritzen. Die übrige Trüffelcanache vorsichtig mit Hilfe einer Teigkarte auf der Oberfläche glatt verstreichen, so dass die weißen Ringe bedeckt sind. Die Torte mindestens 3 Stunden kalt stellen.
    Tortenring lösen und entfernen. Zum Besprenkeln Schokolade fein zerkleinern und mit Öl im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Schokolade in einen kleinen Gefrierbeutel geben, gut verschließen, eine kleine Ecke des Beutels abschneiden und die Schokolade über den Kuchen sprenkeln. Die Torte bis zum Servieren kalt stellen.
    TIPPS:
    – Statt eines Spritzbeutels können Sie die Canache auch in einen Gefrierbeutel geben.
    – Der Boden kann eingefroren werden.
    – Statt die Torte mit weißer Schokolade zu besprenkeln, können Sie die geschmolzene Schokolade als Dreiecke auf Backpapier spritzen, diese fest werden lassen und vor dem Servieren auf die Torte legen.
    Mousse-au-Chocolat-Tarte
    Zubereitungszeit: 25 Minuten, ohne Abkühlzeit
    Backzeit: etwa 35 Minuten
    Zutaten:
    Für den Teig:
    200 g Zartbitterschokolade
    150 g Butter
    5 Eiweiß (Größe M)
    1 Prise Salz
    5 Eigelb (Größe M)
    100 g Zucker
    1 Pck. Dr. Oetker Bourbon Vanille Zucker
    100 g abgezogene, gemahlene Mandeln
    1 Pck. Gala Schokoladen Puddingpulver
    1 Msp. Dr. Oetker Backin
    Zum Servieren:
    1 EL Kakaopulver
    etvl. 200 g Schlagsahne
    1.
    Für den Teig Schokolade in Stücke brechen und mit der Butter in einem Topf bei schwacher Hitze auflösen. Schoko-Butter-Masse beiseite stellen und abkühlen lassen. Eiweiß mit Salz so steif schlagen, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt.
    2.
    In einer anderen Schüssel Eigelb mit Zucker und Vanille-Zucker mit Handrührgerät mit Rührbesen weißschaumig rühren und die Schoko-Butter-Masse unterrühren. Eischnee unterheben. Mandeln mit Puddingpulver und Backpulver mischen und ebenfalls unterheben.
    3.
    Den Teig in eine Springform ( Ø 26 cm, Boden gefettet, mit Backpapier belegt) füllen und die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.
    Ober-/ Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt)
    Heißluft: etwa 160°C ( nicht vorgeheizt)
    Gas: Stufe 2-3 (nicht vorgeheizt)
    Backzeit: etwa 35 Minuten
    4.
    Die Tarte etwa 1 Stunde in der Form abkühlen lassen, dann den Springformrand lösen und entfernen. Die Tarte auf einen Kuchenrost setzen und völlig erkalten lassen.
    5.
    Die Tarte bis zum Servieren in Alufolie verpackt kalt stellen. Vor dem Servieren die Tarte mit Kakaopulver bestäuben und nach Belieben mit steif geschlagener Sahne servieren.
    Tipp:
    Die Mousse-au-Chocolat-Tarte schmeckt weniger herb, wenn Sie die Hälfte der Zartbitter-Schokolade durch Vollmilch-Schokolade ersetzen.

  • Meine zwei Lieblingsrezepte von Schoko Torten habe ich hier aufgeschrieben. Kannst du mit Chreme ober mit Marmelade füllen
    Guten Appetithttp://www.ris.at/homes/walzer/vorzuegli…http://www.ris.at/homes/walzer/meranerto…

  • Also ich glaube die beste Schokotorte ist diese hier:
    WARME SCHOKOTORTE
    200g Zartbitterschoko
    200g Butter
    100g Staubzucker
    1EL gemahlener Kaffee
    2EL glattes Mehl
    5 Eier
    1EL Butter zum Einfetten
    Schoko mit Butter im Wasserbad langsam schmelzen; Kaffee, Staubzucker und Mehl unterrühren; alle Eier untermengen. Die Masse in eine gefettete Springform geben und im Rohr bei 200C ca. 15min backen. Die Torte MUSS innen noch leicht cremig sein. UNBEDINGT lauwarm servieren, mit einer Sahnehaube.
    Gutes gelingen!

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.