Beck
backrezepte

Was bietet dir denn das Leben, sodass du die Freude hast, um weiter zu leben?

Ich bin ein Mensch, der ohne Vater und Muttergroß geworden ist. Weil beide in Persien im Krieg gestorben sind. Ich war meine eigene Mutter und mein eigener Vater.
Ich hab mit 8 Jahren kloh putzen müssen, um ein Stück Brot essen zu dürfen. Weil es zu der Zeit in Persien nichts gab, was einen unterstütze, außer Waffen, die einen getötet haben, um ein Stück Land für die MAcht zu gewinnen. Das ist doch Politik!
Naja, mein Leben war besonders. Aber jetzt mal zu meiner Frage, im bezug auf meine vergangenheit!
Man lebt ja mit hoffnung, aber ehrlich, jetzt einfach ne reine Frage an all die Menschen, die das gleiche fühlen wie ich, und Herz haben und spüren, was mitleid ist…!?!
Wie kann man trotz kaputter Seele, kaputem Kopf und geborechenem Herz noch Hoffnung haben??
Ich will nur wissen, was die ganzen Sprüche bedeuten und sollen…Wenn man sagt, lass den kopf nicht hängen????
Wofür sollte man dann doch weiterleben, wenn du als ein Mensch, der wert hat, ohne Geld sterben könntest??? Ohne Geld keinen Platz in der Gesellschaft hast????
WAS BIETET UNS DIESES LEBEN???????????

7 Responses to Was bietet dir denn das Leben, sodass du die Freude hast, um weiter zu leben?

  • Der Moment zählt viel.
    Nur es ist manchmal so schwer ihn zu finden, zu erkennen und fest zuhalten.http://www.youtube.com/watch?v=HLqQEji0S…

  • …das steht auf deiner Startseite
    Zitat:
    “Über mich: Ich Zartosht aus koeln, bin 24 und spitzensportler in NRW und in Bundesliga für Ringen.
    Meine Herkunft : reiner Perser !
    Bin der Stundent für die technische Informatik an der FH Köln.
    Meine Fragen, die ich meistens stelle, sind keine aus meinem Kopf, sondern Fragen aus Wissenschaft und Philosophie, welche offen geblieben sind. Ich teste so die Stärke des Denkens aller Menschen….”
    Ist das jetzt ein Test?

  • Dieses Leben bietet dir im Prinzip nichts, außer den Lügen der Politiker und religiösen Führer. Erst wenn man auf diese nicht mehr hört und seinen eigenen Weg geht, dann bietet dir dieses Leben etwas. Wer dies nicht tut, der muss sich auf das Leben nach dem Leben vertrösten lassen oder auf die Versprechungen von windigen Politikern, dass alles besser werden wird.
    Leider wirst du es nicht mehr erleben und ein besseres Leben haben nur die, welche Versprechungen machen, die sich meist als trügerisch und leer erweisen, Hauptsache die Versprecher konnten gut von ihren Versprechungen leben.

  • Auch wenn es schwerfällt, ich finde, du musst versuchen, das Ganze mit Logik anzugehen. Deine Vergangenheit war offenbar schlimm, aber du hast sie ja offenbar überstanden. Du hast bisher nicht aufgegeben. Warum solltest du es jetzt tun?
    Tatsächlich sehen viele Menschen den Sinn ihres Lebens darin, eine Familie zu gründen. Überlege dir einmal, ob dir das etwas bedeuten könnte. Nach dem Krieg haben auch in Deutschland viele Menschen ganz unten angefangen und haben sich hochgearbeitet, weil sie (und ihre Kinder) es “einmal besser haben” sollten – das war lange Zeit ein ganz typischer Spruch dafür. Und im Nachhinein betrachtet haben die meisten das auch geschafft und sind am Ende stolz darauf gewesen. Es war ihr Antrieb und ihr Lohn. So ticken viele von uns.
    Anderer Vorschlag: wenn du sagst, du hast es als Kind schwer gehabt, dann wäre es doch eine Idee, wenn du heute versuchst, anderen Kindern zu helfen, die es heute schwer haben. Damit sie nicht das gleiche durchmachen müssen wie du. Viele Menschen machen es zu ihrem Lebensinhalt, anderen Menschen zu helfen, und dadurch bedeutet ihnen auch ihr eigenes Leben etwas.
    Nur im Selbstmitleid schmoren führt dich nirgendwohin.

  • es bietet uns nur eines: reine existenz…es gibt nur dieses eine leben für uns… entweder wir nehmen es an oder bringen uns um… der witz dabei ist, glücklich zu sein mit dem was man hat.. dann ist es halbwegs erträglich
    mitleid ? tja wir sitzen alle im gleichen boot…

  • die Hoffnung stirbt zuletzt

  • Gott zum Gruße,
    Fangen wir an: Ist es besser gehängt zu werden oder sich hängen zu lassen?
    Nun ja ich denke das keines von beiden wirklich angenehm ist!
    Diese art von Weisheit soll dir nur sagen, dass aufgeben immer einen Negativen
    beigeschmack hat!
    Was ist Mitleid? Der bemitleidete soll sich durch die anteilnahme eines andern
    besser fühlen… der bemitleidende wird sich durch seine anteilnahme besser fühlen!!!
    Wahres Mitleid wird es nicht geben… nie!!!
    zur Hoffnung:
    Wie du schon richtig aufgezählt hast, ist die Hoffnung das was beim Mensch zuletzt kaputt geht.
    Die Hoffnung sorgt für außergewöhnliche taten… ohne sie gäbe es kein Morgen.
    Warum? Menschen die nur noch hoffen können haben nichts mehr zu verlieren…
    und nur Menschen die nichts mehr zu verlieren haben können veränderungen in
    dieser gesellschaft hervorrufen.
    Ja ohne Geld kannst du sterben, und mit Geld auch!
    Platz ist für Menschen in dieser Gesellschaft so oder so keiner mehr da ob mit oder ohne Geld
    das letzte was diese Welt(Gesellschaft) jetzt braucht, sind noch mehr Menschen!
    Klingt hart ist aber so.
    Wo für leben?
    Diese frage quält jeden der in der kiste des eigenen schmerzes gefangen ist!
    Antwort: ” Du lebst entweder für dich selbst oder du lebst für jemand anderen ”
    Diese entscheidung steht dir Frei, wobei ” für sich selbst leben ” in der
    Heutigen Zeit schon zu manch grausamkeit geführt hat!
    Heute ist es so das der Großteil der Bevölkerung für jemand andern lebt!
    Gestern war es so das 98% der Bevölkerung für jemand anderen gelebt hat!
    Morgen wird es wenn es so weiter geht nicht geben!
    Und wer will das schon verpassen!!!
    LG
    André

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.