Beck
backrezepte

Warum wird beim Eierlikörkuchen immer Öl im Rezept verwendet und nicht Butter oder Margarine ?

Habe beim Backen mit Öl manchmal einen speckigen Rand im Kuchen.

5 Responses to Warum wird beim Eierlikörkuchen immer Öl im Rezept verwendet und nicht Butter oder Margarine ?

  • Die wollen wohl sparen – dabei schmeckt es mit Butter viel besser. Margarine ist bäähhh

  • Das ist wohl der Sinn des Ganzen. Soll insgesamt etwas fettiger werden und Öl verbrennt nicht so schnell wie Margarine oder Butter.
    Gruß
    Franky

  • Du bist ja ein wahrer Schlingel …
    …. mir am frühen Dienstagmorgen Hunger auf Eierlikör-
    kuchen zu machen *** lechz *** ….
    … und jetzt sitze ich hier … kein Eierlikörkuchen weit und
    breit …. weder mit noch ohne Öl ….. und muss darben
    *** traurig-guck ***
    … und helfen kann ich Dir leider auch nicht, weil ich nur
    gut Kuchen essen kann ….. vom “machen” verstehe
    ich zu wenig … ** lächeln **
    … aber Du hast meinen vollen Respekt dafür, dass Du Dich
    bemühst, diese Welt durch einen Eierlikörkuchen noch ein
    wenig besser zu machen … *** lächeln ***

  • Das ist, damit der Eierlikörkuchen möglichst lang (auch nach ein paar Tagen noch) schön saftig bleibt. Beim speckigen Rand könnte man ev. versuchen die Ölzufuhr einmal zu drosseln ;). Der Nachteil ist eben, dass man da zum Teil eine “fetttriefende Masse” vor sich haben kann.
    Es gibt aber durchaus Rezepte ohne Öl im Netz zu finden, bei denen Butter verwendet wird.
    Damit mein kleiner, lieber grüner Handkäse nicht vom Stuhl fällt, hier das Rezept:http://www.kochmeister.com/r/56171-eierl…
    Viel Spass beim Ausprobieren! (Schick mir ein Stückchen per Post, wenn du ihn gebacken hast *g* und mein Magen wird es dir auf ewig danken.)

  • Es gibt ja verschiedene Arten von Eierlikörkuchen oder Torte und das Rezept, wo Du hast, ist eben ein Ölteig.
    Ich kann Dir aber auch zwei Rezepte von mir geben, wie ich sie immer mache.
    1.)
    5 Eigelb, 80 g Butter, 80 g Zucker, 250 g gemahlene Haselnüsse, 100 g geriebene Halbbitterschokolade, 1 Messerspitze Hirschhornsalz, 2 EL Rum, 5 Eiweiß, Magarine zum Einfetten, 1/4 l Eierlikör, 6 EL Hagebuttenmarmelade, 1/4 l Schlagsahne, 1 P. Vanillezucker, 1 P. Sahnesteif, 15 g feingehackte Pistazien.
    Eigelb, Butter und Zucker schaumig rühren, Haselnüsse, Halbbitterschokolade, Hirschhornsaz und Rum unterrühren, Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. Teig in eine gefettete Springform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 60 Min. bei 150 Grad backen.
    Aus der Form nehmen und abkühlen lassen. Hälfte des Eierlikörs über die Torte verteilen, etwas einziehen lassen, dann Hagebuttenmarmelade darüber streichen. Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Torte damit bestreichen. Restlichen Eierlikör darüber träufeln und mit Pistazien garnieren.
    2.)
    120 g Butter, 150 g Zucker, 8 Eigelb, 300 g gem. Mandeln, 150 g geraspelte Schokolade, 1 1/2 TL Backpulver, 3 Essl. Rum, 1 1/2 Gläser Eierlikör, 8 Eiweiß
    für die Krone 2-3 Becher Schlagsahne und Eierlikör nach Belieben
    Fett und Zucker schaumig rühren, Eigelb zufügen. Mandeln, Schokoraspeln, Backpulver, Rum und Eierlikör zugeben. Zum Schluss geschlagenen Eischnee unterziehen.Backofen auf 180 Grad vorheizen. Backzeit: 45 Min – 1 Std. (Garprobe)
    Nach Auskühlung kann man den Boden mittels Zwirnfaden teilen und 2 Kuchen daraus machen (doppelte Menge an Schlagsahne)
    Geschlagene Sahne auf den Boden verteilen und verstreichen.
    Einen Rand spritzen.
    Eierlikör und Rest der geschlagenen Sahne mittels Rührstab gut verrühren (ergibt bessere Haftbarkeit) und mittig auf den Boden füllen, damit sich die Eierlikörmasse besser verteilen kann.
    Dann kühl stellen.

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.