Beck
backrezepte

Warum weicht der Pizzaboden durch?

Heute Abend will ich wieder Pizza machen. Aber leider weicht immer der Boden durch.
Wie kann ich das verhindern?

7 Responses to Warum weicht der Pizzaboden durch?

  • wurde eigentlich schon viel gesagt …
    ich kann noch ergänzen: Tomatensauce koche ich vorher ein, damit sie viel Flüssigkeit verliert,
    Mozzarella verteile ich gezupt und ergänze mit geriebenem Parmesan (schön locker und gibt nicht flüssigkeiten ab)
    Wenn ich Gemüsse drauf mache brate ich es vorher in der Grillpfanne an
    und, ich verwende ein sehr feines Dinkelmehl (400) und nicht so viel Flüssigkeit wie im normalen Rezept für den Teig …
    und jetzt habe ich hunger … so ein Mist

  • Wie schon die Antworterin vor mir gesagt hat, der Ofen muß heiß genug sein. Manchmal passiert das auch bei alten Backöfen, die die Leistung einfach nicht mehr bringen, außerdem darf die Pizza nicht zu früh rausgenommen werden, erst wenn der Rand wirklich schon leicht braun und knusprig ist.

  • den pizzaboden erst kurz bevor du die pizza in den ofen schiebst belegen. auch nicht zu viel tomatensoße verwenden. dann dürfte der boden eigentlich nicht durchweichen.

  • Wenn Du Pilze aus dem Glas oder Paprika drauflegst, passiert das, weil diese aus viel Wasser bestehen. Ich drücke das Ganze immer etwas aus.

  • Alles vorher gut abtropfen lassen. Mit Ober/Unterhitze Backen. Nicht zu viel Käse drauf, wenn vieles mit viel Feuchtigkeit, weil zu viel Käse wie ein Deckel wirkt und so die Feuchtigkeit nicht raus kann.

  • Bestreichen des Pizzabodens vor dem Belegen mit (Oliven-)Öl schützt vor Durchweichung. Grüße

  • Der Ofen muss auf jeden Fall heiß genug sein… bei mir 250° und Umluft. Und vor allem… nur ganz wenig Sauce und auch erst den Boden direkt vorm Backen belegen. Hab das gleiche Problem auch immer gehabt

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.