Beck
backrezepte

Warum mag meine Katze vegetarische Brotaufstriche?

Wenn ich mir ein Brot schmiere mit solchen Aufstrichen, kommt meine Katze und legt vom Brot ab.
Katzen sind doch reine Fleischfresser.

10 Responses to Warum mag meine Katze vegetarische Brotaufstriche?

  • Sie weiß was gut ist.

  • Katzen sind auch Naschkatzen, mein Kater klaut mir am liebsten die Käsescheibe vom Brot.

  • Katzen futtern fast alles, was sie erwischen können 😉
    Aber zulassen sollte man das nicht!
    Denn es schadet ihnen!

  • Ich muß Janet M zustimmen.
    Lass das nicht mehr zu!
    Viele Speisen und Pasten u.s.w. beinhalten Gewürze, Salze und alles,
    was Tiere gar nicht verarbeiten können.
    Ihnen fehlen dazu die Enzyme !!! Es macht sie auf Dauer krank!
    Ich hoffe Du bist nicht böse, sondern siehst das ein.

  • Irgendwo habe ich mal gelesen, das Katzen die Aminosäurezusammensetzung schmecken können.
    Zudem lieben sie Fett. Trotzdem gibt es Stoffe, die sie trotzdem lieben obwohl sie weder Aminosäuren noch Fett enthalten. Mein Kater frisst Gurke, Paprika und Mais.
    Beim Aufstrich ist sicherlich auch Fett drin.

  • Nein, Katzen mögen auch nichtfleischliche Nahrungsmittel, z.B. Frischkäse, Käse, Joghurt, Sahne, Milch…. Katzen sind Feinschmecker, die fragen nicht nach Inhaltsstoffen sondern futtern was ihnen schmeckt 🙂
    @Mach Deiner Katze mal eine Freude und kauf ihr ein Büschel Katzengras oder Malzpaste. Weder Milch, noch Ei, noch Fleisch noch sonstwie tierisch – und sie wird es trotzdem mögen.
    Wer hat Dir erzählt, dass Katzen reine Fleischfresser sind?

  • Naschen darf deine Katze auch an ‘Nicht Katzenfutter’.
    Allerdings können einige Inhaltsstoffe deiner Katze auf dauer wirklich schaden, wie Janet und Nebel schon schrieben.
    Was viele nicht wissen ist, dass z.B. das in unseren Nahrungmitteln verbreitete Konservierungsmittel E110, E111, E112 und E113 in Hundefutter erlaubt ist, in Katzenfutter jedoch verboten, da Katzen sehr empfindlich drauf Reagieren.http://www.gifte.de/Lebensmittel/e_200_-…
    Das Zeug findet man z.B. in Fischkonserven.
    In Thunfisch (ein Raubfisch) ist übrigens oft Quecksilber. Die Konzentration mag für den Menschen unbedenklich sein, für Katzen kann es schnell zu viel werden.http://quecksilber.wordpress.com/fisch/
    Avocados enthalten Pensin, das für Katzen giftig ist.
    Bärlauch, Knoblauch sowie Zwiebeln sind ebenfalls für Katzen giftig und können als Dauersnack beim Pflegemenschen erbettelt selbst in kleinen Mengen zu Blutarmut führen.
    Schokolade enthält Thrombin, welches für Hunde und Katzen giftig ist,
    Die Salzmengen im Essen, die für uns normal sind, sind für Katzen äußerst bedenklich und können auf Dauer zu massiven Nierenschäden führen.
    Sollte der Brotaufstrich also irgendeinen der o.g. Inhalltststoffe enthalten, bitte die Katze nicht naschen lassen.
    Wenn es mal passiert, ist es kein Beinbruch, auf Dauer kannst du deiner Fellnase damit aber mehr Schaden, als dass du ihr einen Gefallen tust.
    Dann lieber ein Bröckchen Käse oder ein Leckerli geben.

  • Nur mal eine kleine Geschichte von meinem Merlin und seinem besten Freund Lustig.
    Merlin, 12 Jahre alt und ein gestandener Kater frisst eigentlich nur Trockenfutter. Futter aus der Dose lässt er links liegen und auch mit selbst zubereitetem Futter kann ich ihn nicht hinter dem Ofen vor locken. Das ist aber eigentlich auch gar nicht so schlimm, denn Merlin ist ein glücklicher Kater mit viel Freigang und er fängt sich draußen Mäuse und Kaninchen, so das er nicht nur alleine vom Trockenfutter lebt. Das ist ja wichtig, denn er kommt so langsam in die Jahre, in denen man auf seine Nieren aufpassen sollte. Wie gesagt, alles fressen, aber bloß kein Dosenfutter, nur wie sieht es mit den leckeren Sachen vom Tisch aus? Da ist das natürlich etwas ganz anderes. Egal was, ob Wurst oder Käse, Fisch oder Fleisch, manchmal habe ich das Gefühl Merlin kommt sich als Mensch ein bisschen komisch vor, denn eigentlich sollte er mit uns am Tisch sitzen und das fressen was seine Menschen so genießen. Aber, was ich hier ausdrücklich betonen will, er frisst nicht wirklich, er nascht. Mal ein Stück Käse, ein bisschen Wurst, ab und zu auch mal ein Stück Brot. Wirklich nur kleine Stücke und dann hat er genug. Ich weiß nicht einmal ob es einfach nur Spieltrieb ist oder wirklich der Appetit auf “mal was Anderes” ist.
    Lustig, sein bester Freund, 7 Jahre alt, ist da ganz anders. Sachen die auf dem Tisch stehen interessieren ihn überhaupt nicht. Er mischt sein Futter selber. Feuchtfutter und Trockenfutter, mal ein Bissen davon und dann wieder davon. Auch er ist Freigänger und fängt seinen Teil der Mäuse und Wildkaninchen, aber wenn man ihm ein Stück Wurst hinhält oder ein Stück Käse, schnüffelt er zwar daran, dreht dann aber ab, so nach dem Motto “Was soll das denn, das kann man ja nicht essen”.
    Ich könnte das fast unendlich weiterführen, auch mit meiner Katze Ossi, deren Leidenschaft Schokolade ist. Aber ich denke mir mal, so verschieden wie wir Menschen und unsere Geschmäcker sind, so verschieden sind auch die Tiere. Der Hund meiner Freundin mag leidenschaftlich gerne Bananen, meinen kannst du damit jagen. Er frisst wiederum lieber ein Stück Apfel. Wichtig ist doch nur das wir Menschen darauf achten das es nie zu viel wird. In Maßen ist dem bestimmt nichts gegen einzuwenden, aber eine Katze mit Sahne und einen Hund mit Pralinen zu füttern ist nun einmal ungesund, aber wenn sie mal naschen dürfen, dann ist das schon okay.
    Meinen Tieren hat das jedenfalls bisher nicht geschadet. Sie sind alle kerngesund, auch unsere 17 Jahre alte Katze.

  • Katzen sind neugierig. Das ist das ganze “Geheimnis”. Eine Katze wird IMMER an etwas schnuppern und lecken, das sie nicht kennt. Und vielleicht isst sie sogar vegane Sachen; Katzen essen z.B. Gras, weil es ihnen hilft, die Fellhaare, die sie beim Putzen verschlucken, wieder rauszuwürgen. Und Avocado schmeckt so ähnlich wie Gras. Mein Kater schnappt mir die Avocadostückchen schon beim Schälen weg; keine Ahnung, warum ihm das schmeckt, aber schaden tut’s ihm offensichtlich auch nicht. (Wahrscheinlich weil er weiß, dass ich Avocadopaste meistens zu Hühnertoast esse, der Schlawiner weiß das genau!)

  • soweit ich weiß ist in diesen aufstrichen hefeextrakt ( = geschmacksverstärker) darauf fahren auch katzen total ab. es wird nämlich auch oft zu katzenfutter zugefügt um die katze auf ne bestimmte sorte einzuspielen. ich merke das bei meinen besonders, wenn es für mich mal tütensuppe oder soße gibt, dann schauen sie total gierig. aber ein bißchen von dem brotaufstrich schadet nicht, solange es die ausnahme ist und nicht gerade ne sorte wie paprika , chili oder so.

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.