Beck
backrezepte

Warum ist Schwarzbrot schwarz, obwohl das Mehl hell ist?

Das Mehl aus dem Schwarzbrot gebacken wird, ist zwar dunkler als Weißmehl, da es aus Roggenmehl hergestellt wird, dennoch ist Roggenmehl nicht schwarz. Wie erhält das Brot beim Backen seine extrem dunkle Färbung?

7 Responses to Warum ist Schwarzbrot schwarz, obwohl das Mehl hell ist?

  • Häufig ist auch Rübensirup mit drin ..

  • Schwarz ist es nur wenn es zu lange im Backofen war.

  • Versuche es doch einfach mal selber,so verstehst du es auch besser.Wenn du das Mehl mit Wasser vermischt wird es viel dunkler.

  • Gegen anderslautende Meinungen ist das weder der Kaugummi des Bäckers noch seine Fingernägel sondern nachträglich zugefügte Farbstoffe (auch: Zuckercouleur,…) die das Brot verdunkeln.

  • es wird Zuckercouleur hinzugegeben. Dies ist “verbrannter” Zucker und ganz schwarz, wodurch der Teig dunkel wird. Gerne genommen wird Zuckercouleur auch, um Weißbrötchen und helles Brot aussehen zu lassen, als wäre es Vollkorn.

  • das liegt auch am Malz:
    wiki-zitat: Malzmehl (meist aus Weizen) wird in der Bäckerei beziehungsweise Mühle zur Verbesserung von triebschwachen Mehlen eingesetzt. Der hohe Gehalt an vergärbaren Zuckern und Amylasen fördert das Gasbildungsvermögen in Teigen und die Bräunung der Gebäcke
    siehe auch bei Amylase:
    Durch die Amylasen entstehen vergärbare Einzel- und Doppelzucker, die bei der Gare in Ethanol und Kohlendioxid umgewandelt werden und somit den Teig aufgehen lassen. Außerdem erhalten die Gebäcke nach der Behandlung eine bessere Bräunung.

  • Ich hab gerade Mal auf einer Packung Lieken Urkorn nachgesehen. Da ist kein E150 (Zuckercoleur) angegeben, nur Zuckerrübensirup und Karamellsirup reichen für die dunkle Farbe offenbar aus.

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.