Beck
backrezepte

Vollkorn-Brot backen: mit ganz wenig Hefe ein Stufenbrot

Gestartet wird mit einer kleinen Menge Hefe, die sich dann mit Hilfe der Nahrung im Mehl vermehrt und ganz anders schmeckt, als wenn man “einfach” mit Hefe backt, denn der typische Hefegeschmack verschwindet. Das Brot hält sich auch sehr gut. Und wer das noch nie gemacht hat, wird staunen – 3 große Brote mit einem halben Würfel Hefe??? Schriftlich gibt es das Rezept auch auf www.vollwertkochbuch.de Datum 26. Juni 2009

25 Responses to Vollkorn-Brot backen: mit ganz wenig Hefe ein Stufenbrot

  • Nachtrag: Ich meinte vorallem die ersten Schritte.

  • Wenn dein Brot lecker geschmeckt hat, dann war es alles richtg. Ich knete eben erst immer dann, wenn das Rühren nicht mehr geht, das hält die Finger sauberer 🙂

  • Habe das Rezept heute ausprobiert! Hat alles wunderbar geklappt und das Brot ist superlecker!

  • Habe das Brot heute gebacken! Das Rezept ist echt klasse und das Brot schmeckt superlecker!

  • @osakasensei: Vielen Dank für die Rückmeldung! Ich hoffe, dass gibt noch mehr Zuschauern Mut, es einmal zu versuchen

  • @UMWrs: Absolut! Auf deiner Homepage hats so viele Rezepte, da muss ich mich erst mal durchbacken. Ich habe mir da heute echt Zeit genommen, immer mal wieder an dem Teig zu rühren und abends war das Brot dann fertig, sehr fein. 😉 Wieviele Liter fasst denn deine große Teigschüssel? Wenn ich das “große Rezept” mache, brauche ich nämlich definitiv eine andere Schüssel für den Teig. 🙂

  • @osakasensei: Ich glaube die Schüssel hat 32 Liter, es ist ein Set, fängt an von ganz klein bis groß.

  • Also ich nehme wesentlich weniger Hefe lasse das ganze aber sehr viel länger gehen, schon gerne mal 24std.
    Und mit diesen Haushalts E-Öfen hatte ich da immer Probleme das es dann trocken wird, die Industrie Öfen bis 400° sind da bei weitem besser und es geht schneller 😉

  • @noirsebion: Wer hat schon einen Industrieofen zu hause stehen? Die Zuschauer meiner Filme normalerweise nicht.

  • Wer hat denn schon ne Kornmühle zu Hause stehen? Wie auch immer das war nur eine Anmerkung falls einige sich wundern wenns ihnen etwas trocken ausfällt. Ubrigends schaffen auch einige Gasöfen höhere Temperaturen.

  • @noirsebion: Mir ist noch nie ein Brot trocken ausgefallen, wenn, ich nicht wollte, und ich habe schon unzählige Brote gebacken. Ich habe diese neunmalklugen Anmerkungen wirklich satt bis zum Anschlag, die helfen nämlich hier keinem wirklich weiter.

  • ganz wenig hefe sieht aber anders aus oO

  • @DerHerbman: Ich hatte gedacht, die Zuschauer kämen von alleine darauf, die Hefemenge ins Verhältnis setzen zur Getreidemenge insgesamt. Tut mir sehr Leid. Soll ich das noch in Prozent umrechnen, damit es klarer wird?

  • diese ist bei jeder Hochwertige kompakt-küchenmaschine ab 199 Euro dabei, du ganzt sie aber auch extra für ab 39,00 Euro kaufen. Ich selber habe beides in verwendung.

  • Danke – hab’s bereits mehrmals ausprobiert und ist immer gelungen!

  • Oh wie schön! Danke fürs Feedback, ich freue mich darüber.

  • Hallo!
    Tolles Video,mir wäre das zu aufwendig und kaufe auch neuerdings
    Vollkornbrot,das ist zwar sehr Körnig und fester,aber schmeckt viel besser.

  • Schmeckt besser als mein Brot? Woher weißt du das? ;-))

    Übrigens: Was sich im Laden Vollkornbrot nennt, ist es meistens nicht! Also Vorsicht, ein Roggenvollkornbrot kann z.B. bis zu 10% Auszugsmehl enthalten.

  • Sry,nee nicht besser ka,ich meine das dunkle Vollkornbrot,das so versteckt in den Ecken in Alufolie meißtens neben dem Weißbrot im Regal,da sind voll viele Körner drinne,sehr festes Brot wie Schwarzbrot.

  • Auch viele Körner sind kein Beweis für ein Vollkornbrot, ebenso nicht die Farbe (häufig durch Melasse erzeugt) oder Festigkeit! Das wird den Käufern gerne vorgeschwindelt, aber vom Gesundheitswert sind diese sogenannten Vollkornbrote leider keinen Deut besser als normale Brote, weil sie immer Anteil Auszugsmehl enthalten.
    Ich empfehle dir unbedingt die Lektüre des Buchs “Unsere Nahrung, unser Schicksal” von M. O. Bruker, der dies dort ausführlich erklärt. Wozu ich nicht die Zeit habe 🙂

  • Ja,z.B.sonne Brote wie Weltmeisterbrot,ich schaue immer ob z.B.Roggenvollkorn und Sauerteig,dann ist das noch nach der alten Handwerkskunst hergestellt,was kein Garant ist, für 100% super Brot,da da bestimmt auch Zusätze reinkommen.
    Grau,Weißbrot und helle Brötchen ham ja kaum noch Nährstoffe.

  • irgendwie ekelig wie abwaschen und dreckwasser in die nahrung,den kleinen rest kannste dir doch schenken,schmeckt das vom finger lutschen?

  • Du solltest das mit dem Finger ablutschen mal probieren, ein nahezu sinnliches Vergnügen 😉 Ansonsten kannst du dir in Zukunft Kommentare auf meinem Kanal sparen. Solche Anmerkungen finde ich komplett überflüssig, so wie Dreckwasser etwa 🙂

  • Sowas ist alltäglich und gewöhnlich, besonders bei Bäckern und Konditoren.

  • Vollkornbrot hat überhaupt nichts damit zu tun, ob oder wieviele ganze Körner da drin sind.
    Es heißt nur, dass das Mehl von ganzen Körner stammt. Denn das Industriemehl ist ohne Schale und Keim, damit es länger hält, da es ja noch ewig im Supermarkt rumstehen muss.
    Aus diesem Grund mahlt man sein Mehl besser selbst.
    Dunkle Farbe, extrem schweres bzw festes Brot, oder ein haufen Körner im Brot, haben überhaupt nichts mit Vollkorn zu tun.
    Das ist nur Marketing und schmecht tatsächlich nicht

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.