Beck
backrezepte

The last: Wer hat schon mal eine Geburtstags-Überraschungs- Party organisiert…?

…und wie stellt man es am besten an, daß auch wirklich nichts vorher rauskommt?
.

3 Responses to The last: Wer hat schon mal eine Geburtstags-Überraschungs- Party organisiert…?

  • Beim Organisieren minimalen Personaleinsatz (je weniger etwas wissen, um so besser). Freunden(die man einlädt), ausdrücklich sagen, dass es eine Überraschungsparty ist. (damit man aus versehen nichts ausplaudert). Damit es nicht auffällt, dass man zu Hause kocht und vorbereitet, Freunden sagen – jeder bringt etwas mit (Wein, Salate, Speisen). So kann man dass ganze ziemlich gut vorbereiten, ohne dass es jemandem auffällt. Habe das schon mehrmals durchgezogen, hat immer super geklappt.

  • .
    das ist so einfach, alles heimlich organisieren
    .

  • Ja, habe ich. 🙂 Dass nichts herauskommt, war nicht so schwer – ich habe die Gäste lange vorher angerufen und “geimpft”. Als meine bessere Hälfte dann zum Geburtstag einladen wollte, hatte keiner Zeit. Jeder hatte etwas zu tun, war in Kurzurlaub, etc. – Aufgeflogen wäre die Sache nur deshalb fast, weil er uns allen so leid getan hat. (Die mögen mich alle nicht mehr! Keiner will zu uns kommen! Hilfe! .-)) )
    Am Festtag habe ich dann einen kleinen Ausflug inszeniert – kurzes Geburtstagsmittagessen. In der Zwischenzeit sind die Freunde in unser Haus “eingeflogen” – inklusive Torte und Buffet, das ich vorher bestellt hatte. (Unsere Freunde waren so lieb, das Ganze dann richtig aufzubauen, etc.)
    Naja, und als mein Göttergatte dann ins Haus ging, bekam er fast einen Herzinfarkt. Man sollte Überraschungsparties wirklich nur für Nicht-Schreckhafte organisieren. *lach*
    War aber wirklich sehr, sehr schön. Vor allem die Erleichterung, dass ihn seine Freunde doch nicht vergessen haben, war schon fast rührend. .-)

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.