Beck
backrezepte

Spritzgebäck – mit oder ohne Eier?

Es gibt ja viele verschieden Rezepte für Spritzgebäck. Der größte Unterschied ist meistens die Verwendung von Eiern. Macht das auch Geschmacklich einen Unterschied? Hat die Verwendung von Eiern im Teig Auswirkungen auf die Haltbarkeit?
Danke!

5 Responses to Spritzgebäck – mit oder ohne Eier?

  • wie bei solchen fragen immer meine schmutzigen gedanken zum vorscheinen kommen xD
    mfg Coop

  • Ich kann dir nur so viel sagen, dass ich Eier nur verwenden würde, wenn es gebacken wird, wegen diesen Salmonellen. (Darum mach ich auch das Tiramisu ohne Eier)

  • Das Spritzgebäckrezept meiner Oma ist mit Eiern und es schmeckt prima. Geschmacklich finde ich das Spritzgebäck ohne Eier nicht ganz so saftig, sondern eher krümelig. Die Plätzchen sind allerdings auch haltbarer. Wie alles, was Eier enthält, muss das Spritzgebäck relativ schnell verzehrt werden und eignet sich weniger zum Aufbewahren.

  • Probiere das einmal, ist nicht schwer:
    450 g Margarine oder Butter
    150 g Puderzucker
    1 Vanillezucker
    1 Prise Salz
    2 Eiweiß
    400 g Mehl
    100 g Stärkemehl
    Schokolade, dunkle, flüssig
    Marmelade
    Margarine oder Butter schaumig rühren, Puderzucker, Vanillezucker, Salz, Eiweiß unterrühren. Zum Schluss das Mehl und die Stärke unterheben. Den Teig in eine Spritzmaschine füllen und walnussgroße Häufchen spritzen. Bei ca. 170° C ca. 10-15 Minuten backen lassen. Nicht dunkel werden lassen.
    Nach dem Abkühlen immer zwei Häufchen mit Marmelade zusammensetzen und die Hälfte in dunkle Schokolade tauchen.

  • Also ich verwende da immer Eier, weil ich finde, dass der Teig ohne Eier so brüchig und bröselig wird. Natürlich wirkt sich dass auf die Haltbarkeit aus, aber wenn sie erst einmal gebacken sind macht das fast keinen Unterschied mehr! 🙂

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.