Beck
backrezepte

Sollten Süssigkeiten und Torten für Fettleibige Personen mit BMI über 25 verboten werden?

Ich war gerade in einem grossen Supermarkt, habe viel Gemüse und Obst gekauft. Auch Magermilch und Magerjoghurt. Bei der Dessert und Torten-Abteilung waren viele Desserts 50% Reduziert. Ich verzichte auf solches Junkfood, die können dies auch verschenken, ich würds nicht mal meinem Hund geben. Da habe ich eine Dame entdeckt, die sehr dick war und den ganzen Einkaufskorb voller Süssigkeiten und Torten. Sollte man diese Leute ansprechen und zeigen, was man selber für gesunde Sachen gekauft hat, damit man schlank wird? Sollte das an der Kasse nicht einen Alarm auslösen, wenn jemand übergewichtig ist und Torten kauft? Bei Alkohol und Zigarren muss man ja auch mind. 16 oder 18 sein. Bei Süssigkeiten sollte der BMI unter 25 sein. Was sagt ihr dazu?

25 Responses to Sollten Süssigkeiten und Torten für Fettleibige Personen mit BMI über 25 verboten werden?

  • ja das geht nicht, aber was soll das nun bewirken.. bekommt man da wieder eine Zunahme.. oder weshalb sind die aus der Liste gestrichen..
    ansprechen haste wohl nicht mehr alle… das ist mir doch egal.. aber ich kaufe bei 50 Kilo nicht mehr Gewicht ein als wie ich tragen kann.. gut Auto .. aber egal..
    das ist typisch Frau, die laden ihren Einkaufswagen so voll .. das sich beim Einkaufswagen schon die Reifen biegen.. frag sie mal ob sie auch drei Immobilien haben…

  • Hi! Ich denke nicht.Jeder ist für sich selbst verantwortlich.

  • nein

  • Was geht es dich an?

  • Was für eine diskrimminierende Frage! Du solltest dich wirklich schämen und das meine ich absolut ernst!!!

  • Der Antwort von Clusuelia… ist nicht viel hinzu zu fügen, außer dass Magermilch & Co. auch den IQ auf mager reduzieren.

  • Ja, find ich gerechtfertigt.
    Dann aber sollten fettreduzierte Produkte auch für Untergewichtige verboten werden!

  • Ich sage dazu, dass Vladimir Klitschko einen BMI von 29 hat, der olle Fettsack.
    Wer sich solche Fragen ausdenkt, bei dem liegt wohl eher eine andere Größe unter 25.

  • Wenn es noch genug intelligente Menschen geben würde, dann würden solche Fragen erst gar nicht die Runde machen.

  • Klar, kann man machen.
    Aber nur dann, wenn es an den Kassen auch nen IQ-Test gibt – unter 60IQ ist selbständiges Einkaufen verboten o.Ä.
    Dann hätten die anderen Kunden wenigstens Ruhe vor Dir.

  • Super im Supermarkt werden die Kunden abgewogen und dürfen dann nur bestimmte Sachen kaufen
    heute kommen auch wieder superintelligente Fragen *kicher*

  • *pruuust*
    du wirst ja auch nicht zwangsgeschult, weil du dir Rechtschreibfehler gönnst 🙂
    .

  • aber aber…jetzt wo stevia zugelassen wurde, wird es bald keine dicken mehr geben…
    ps: jeder soll essen was er will. ich würde dir ordentlich was geigen, wenn du als fremde zu mir kommen würdest um mit deinem einkauf zu prahlen.
    Du kannst auch nicht sicher sein, ob sie die torte nur für ihren sohn gekauft hat, weil er geburtstag hat.

  • ..Alarm auslösen sollte man bei jemandem, der so intolerant ist und anderen nun auch noch Vorschriften über das machen will, was sie zu essen bekommen sollen ..wenn du so ” gesund ” einkaufst, ist es doch gut ..aber du hast doch wohl keine Verantwortung fúr andere Leute —

  • ist genauso, wie mit dem rauchverbot in lokalen…
    diese personen ist es untersagt, torten, mehlspeisen usw in lokalen zu verzehren….
    vielmehr ist es ihnen per gesetz geboten, produkte dieser art mitten auf starkbefahrenen stassen, und das stehend, mit extrakleinen löffeln zu verzehren….
    und immer wenn autos kommen, müssen die rennen.!

  • haha ich glaube dir geht es zu gut
    wenn du dich wie ein hase ernähren möchtest, tu dir keinen zwang an
    aber dann scher dich doch nicht um anderer leute lebensstil
    keine frage, manche sollten gesünder sein – aber es ist immer noch eine individuelle entscheidung, vielleicht mag sie es dick zu sein? vielleicht kann sie nichts dafür?
    das weiß man nie. außerdem weiß jeder, dass süßigkeiten dick machen, das ist kein geheimnis – wer will, kann selbst aufhören.
    und du kannst zigaretten und alkohol doch nicht mit herkömmlichen nahrungsmitteln vergleichen….

  • und dann noch eine Fruchtbarkeitsuntersuchung nebst Gentest obligat bei Eheschließung
    Kein Sex ohne gültigen AIDS-Test
    Fahrradfahrer ohne Helm werden getötet und zu Blumenerde verarbeitet
    Raucher werden erstickt.
    Kranke Menschen müssen innert einer Woche gesund werden, sonst werden sie Katzenfutter.
    Yahoobenutzer mit faschistischen Tendenzen müssen einen Avatar mit dem Kürzel BMI benutzen
    (das steht dann wahlweise für
    “Blöd mit Internet”
    “Besonders meschuggene Intoleranz”
    “Bin meistens idiotisch”

  • Hey das ist ne gute Idee, du solltest die dicke Frau beim nächsten Mal auf jeden Fall ansprechen.
    Was du auch noch tun kannst, um die Welt zu verbessern:
    -Wenn jemand tankt, versperre die Ausfahrt der Tankstelle und sag diesem Menschen dass Auto fahren die Umwelt verschmutzt
    -Wenn sich jemand im Park sonnt, überprüfe bitte seinen Hauttyp und den Lichtschutzfaktor der Sonnencreme, und sag ihm dass die Sonne Hautkrebs verursacht
    -Wenn jemand Motorrad fährt, sag dieser Person dass das sehr gefährlich ist, und wie viele Motorradfahrer jährlich ums Leben kommen
    -Wenn jemand im Kino in der ersten Reihe sitzt, mach ihn bitte darauf aufmerksam dass er davon eine Nackenstarre bekommen kann und
    -Wenn jemand zu lange vor dem Computer sitzt, pass auch auf, ja ? Weil das verblödet ganz schön und am Ende stellt noch jemand eine dumme Frage in Yahoo Clever :-)))

  • ich denke das ist eine gute idee , aber dann würden die ganzen dicke leute sagen , dass das diskriminierend wäre . und außerdem kann ja jeder selber entscheiden , ob er dick sein möchte oder nicht . aber die krankenkassen würden sich über eine derartige regelung bestimmt freuen (weil sie dann keine krankheiten , die vom übergewicht verursacht worden sind , bezahlen müssten!)

  • Was für ein Quatsch! Jeder (ab 18) hat zum Glück das Recht, alles zu kaufen, was er möchte. Und wenn Dicke immer dicker werden ist das deren Problem. Sollen sie doch alles in sich hineinstopfen. Was stört dich das denn?
    Und außerdem ist es hochgradig erniedrigend, wenn an einer Kasse plötzlich Alarm losgeht, weil man zu dick ist, um bestimmte Lebensmittel kaufen zu dürfen.
    Stell dir mal vor, es würde die Regel geben, dass nur schöne Menschen bestimmte Kleidungsstücke kaufen dürfen und bei dir geht der Alarm an, weil du zu hässlich dafür bist. Peinlich, oder?
    Und ganz nebenbei: Wer einen BMI von über 25 hat, ist nicht automatisch dick. Viele muskulöse Menschen haben einen weitaus höheren BMI.

  • Sorry, aber wer sich wie sie, so auslässt wie gesund er sich doch angeblich ernährt, der kommt bei mir irgendwie neidisch rüber.
    Es ist dann Kontrolle total, wer anders ist wird ausgeschlossen oder irgendwo eingeschlossen, nur das Menschen, die es nicht ertragen können, das es auch noch anders aussehende Menschen gibt, sich nicht daran stören. (Hatten wir das nicht schon mal in der Geschichte!)
    Toleranz wird bei ihnen nicht sehr groß geschrieben, oder?
    Ich bin nicht ihrer Meinung und das ist gut so.

  • Als Fettleibig/Adipös gilt man ab einem BMI über 30.Wenn dann wäre es Sache des Arztes und nicht des Gesetzgebers.Ausserdem kann man auch von anderem als Torten und Süssigkeiten dick werden.Sogar von Medikamenten wie Kortison oder manchen Psychopharmaka.Eine Bekannte von mir hat nach einer medizinisch notwendigen Totaloperation mit anschliessender Hormontherapie ihr Gewicht verdoppelt:sie isst gar nicht viel,treibt auch Sport aber kämpft trotzdem manchmal um unter 100kg zu bleiben.Genau wie nicht alle dünnen gleich magersüchtig sind.Demnächst bitte etwas vorsichtiger mit solchen Urteilen:du weisst ja nicht mal,ob die Dame das alles allein isst:meine Freundin hat einen ganzen Schrank voll süssigkeiten und isst selbst nichts davon.

  • Sollte man diese Leute ansprechen und zeigen, was man selber für gesunde Sachen gekauft hat, damit man schlank wird?
    Nein, dafür habe ich keine Zeit und keine Lust….
    Sollte das an der Kasse nicht einen Alarm auslösen, wenn jemand übergewichtig ist und Torten kauft? Bei Alkohol und Zigarren muss man ja auch mind. 16 oder 18 sein. Bei Süssigkeiten sollte der BMI unter 25 sein. Was sagt ihr dazu?
    auch nein, denn das ist jeden seine eigene Sache was er kauft und isst, und eine Einschränkung im privat leben denen das zu verbieten, jeden so wie er will und kann….
    ich selbst bin schlank und ernähre mich gesund….ich sehe auch oft übergewichtige menschen und deren Ernährung aber mir würde es im Traum nie einfallen ihnen Schuldgefühle zu machen oder meinen, sie belehren zu müssen.
    was meinst du wie würde es dir ergehen, wenn man dich in deinen alltäglichen Tätigkeiten einschränkt?
    Süßigkeiten zu kaufen ist kein Gesetzesverstoß, jeder mensch ist alt genug um selbst entscheiden zu können was er isst.

  • Sehe ich das Wort VERBOT sehe ich rot.Mit Verboten ist nichts zu erreichen,nur mit Überzeugung.
    Und zum BMI noch dies:
    „Vergessen Sie den Body-Mass-Index!“ So oder ähnlich lautete der Aufruf in den Medien Anfang März. Der BMI tauge nicht, um das assoziierte Krankheitsrisiko einer Person zu bestimmen, oder sei zumindest viel weniger geeignet als bisher angenommen. Die weitaus besseren Messgrössen zur Erfassung und des mit der Statur assoziierten Risikos sei der Bauchumfang (waist circumference, WC) oder das Verhältnis von Bauch- zu Hüftumfang (waist to hip ratio, WHR) – und neuerdings auch das Verhältnis von Bauchumfang zu Körpergrösse (waist to height ratio, WHtR).
    Dass der BMI seine Mängel hat, ist in der Fachwelt kein Geheimnis. Bei Kindern und Jugendlichen kann er nur indirekt angewendet werden, und bei älteren Personen darf er nicht allzu streng ausgelegt werden, denn ein kleines Pölsterchen im Alter schützt offenbar vor verschiedenen Krankheiten. Verschiedene Untersuchungen haben zudem gezeigt, dass die tiefste Sterblichkeit vermutlich nicht mit dem durch den BMI gemessenen Normalgewicht einhergeht, sondern mit leichtem Übergewicht. Auch muskulöse Menschen beurteilt der BMI falsch, sie leben nämlich gesünder als Menschen mit Bauchfett – auch wenn beide Gruppen das gleiche Gewicht auf die Waage bringen und deshalb bei gleicher Grösse denselben BMI aufweisen.
    Der amerikanische Wissenschaftler Ancel Keys, der den Begriff bereits 1972 wesentlich prägte, wollte damit offenbar nicht Individuen, sondern ganze Populationen beurteilen – seiner Einfachheit wegen verbreitete sich der BMI jedoch rasch und gilt auch in der Schweiz immer noch als aktuelle Referenzgösse. L

  • leider ist das die vielverbreitete Meinung schlanker Menschen, zu glauben, dicke Leute wüßten nicht, das Gemüse, Obst und Co gesünder für sie wäre! So ein Quatsch! Natürlich wissen sie es! Und sicherlich ist die Frau nicht aus lauter Freude am Essen dick geworden und ist glücklich mit ihrem Gewicht. Wie kann sie das auch sein, wird sie doch tagtäglich mit sämtlichen Vorurteilen konfrontriert. Dicke werden wie Menschen 2.Klasse behandelt, viele Menschen sind sofort unfreundlich wenn sie einem dicken Menschen begegnen. Also auch beim Arzt, bei einer Behörde, einem Vorstellungsgespräch- überall werden Dicke anders behandelt als schlanke Menschen.Zudem können dicke Menschen nicht das tun, was ein schlanker Mensch tun kann. Egal wo sie auftauchen, ob im Schwimmbad, im Restaurant, im Freizeitpark, im Geschäft, überall gaffen die Leute und bedienen sich ihrer dummen Vorurteile. Weshalb also sollte ein Mensch sich diese verletzende Diskriminierung freiwillig antun, wenn er doch sooo einfach etwas daran ändern könnte ?
    Den meisten schlanken Menschen ist nicht bewusst, wie sehr dicke Menschen unter ihrem Gewicht und den Vorurteilen leiden. Niemand wird über Nacht dick, es ist ein schleichender Prozess, der aus unterschiedlichsten Gründen ausgelöst werden kann.So gibt es viele Menschen, die in ihrer Jugend sportlich und schlank waren und später wegen dem Job mit dem Sport aufgehört haben oder eben alles nur noch mit dem Auto erledigen und durch die mangelnde Bewegung eben immer dicker werden.Es gibt Menschen, die nehmen sehr schnell zu, müssten theoretisch ständig auf ausreichende Bewegung und gesundes Essen achten, andere müssen das nicht und bleiben trotzdem schlank.Durch Stress und Probleme neigen manche Menschen dazu, zuviel und falsch zu essen ( viele lernen nicht mehr, was gesunde Ernährung bedeutet oder wie man selber kocht). Nimmt man dann schleichend zu, wird man bequem, hat immer weniger Lust sich zu bewegen. Irgendwann kommt dann die Scham dazu, man traut sich nicht mehr raus, schämt sich seines Körpers und vermeidet damit natürlich auch jegliche Art der Bewegung.
    Wenn man dann ein gewisses Gewicht erreicht hat, ist man meist schon süchtig nach Süßkram. Verstehst du, die Frau hat sich schon aufgegeben, hat womöglich schon zig Abnehmversuche hinter sich, die langfristig nie den gewünschten Erfolg hatten. Hat man erstmal sehr viel Gewicht drauf, muss man sich ja mindestens 1,5-2 Jahre richtig am Riemen reissen, um abzunehmen. Das schaffen viele nicht ohne Hilfe.Wenn jemand sich am Samstag mittag im Geschäft an die Kühltheke stellt, Torten und Süßkram im Wagen verschwinden lässt, dann geh mal davon aus, das diese Person sich das alles zu Hause alleine vor dem Fernseher reinzieht, ganz allein das Wochenende verbringt und todunglücklich über die eigene Situation ist. Sie würde es gerne ändern, weiß jedoch nicht mehr wo sie da ansetzen soll und wofür. Meistens haben diese Menschen schon resigniert, sich ihrem Schicksal ergeben und leiden zusätzlich unter Depressionen, hervorgerufen durch die eingeschränkte Lebensqualität und dem krankhaften Verzehr von Zucker und Fett.
    Solche Menschen brauchen Verständnis und Wärme, dann fassen sie wieder neuen Mut. Vorurteile und schräge Blicke dagegen treiben sie direkt zum Kühlschrank, da sie noch frustrierter sind.
    Raucher und Alkoholiker sind auch süchtig, doch die werden gesellschaftlich eher akzeptiert wie dicke Menschen. Dick sein bedeutet versagen, rauchen ist gesellschaftlich anerkannt.Traurig.
    Und wenn ein dicker Mensch im Restaurant was zu essen bestellt, weshalb muss das dann immer Salat sein ? Wenn man abnehmen will, muss man sich nicht nur von Salat ernähren, sondern ebenso wichtig sind gesunde Fette, Eiweiß, Kohlenhydrate usw. Würde man nur Salat essen, käme es irgendwann zu Heißhungerattacken, da Salat viel zu einseitig wäre. Und was passiert, wenn ein dicker Mensch normales Essen bestellt ? Richtig, die Leute gaffen, ohne Hintergrundwissen. In den USA sind die Leute da ganz anders, nur bei uns werden “andersartige” Menschen so diskriminiert.

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.