Beck
backrezepte

Sollten Eltern ihren Kindern gegenüber Respekt haben?

Oder muss man als Kind für jede Zuneigung der Eltern dankbar sein, selbst wenn es stört?
Ich weiss nicht, ob ich überempfindlich bin oder ob sich mein Vater wirklich zu viel herausnimmt. Daher brauche ich mal andere Meinungen. Beim Lesen bitte beachten, dass ich es vielleicht einseitig darstelle, wie gesagt, ich weiss nicht, ob ich zu empfindlich bin.
Mein Vater ist 66 Jahre alt, meine Mutter verstorben, mein Bruder 38 Jahre, meine Schwester 35 Jahre, ich selbst 29 Jahre alt (somit das Nesthäkchen).
Ich habe seit ca. 9 Jahren teilweise mit meiner Schwester oder alleine gewohnt. Nachdem meine Oma ins Pflegeheim kam, ist mein Vater bei mir eingezogen.
Und er treibt mich in den Wahnsinn!
Teilweise war das schon so, als ich noch alleine wohnte. Ich hatte ihm erzählt, dass ich den Kühlschrank putzen will und deshalb das Ding leerfuttern muss.
Sobald ich den Kühlschrank fast leer hatte, kam er zu Besuch und hat mir je 5 Packungen Salami, Käse und Brot mitgebracht. Ich WEISS, er meint es gut, aber warum kann er nicht mal zuhören, was ich sage? Und was sollte der charmante Kommentar eine Woche später, dass es in meinem Kühlschrank müffelt?
Wenn ich Salat mache, ist er ihm zu sauer. Wenn er nicht weiss, dass ich den Salat gemacht habe, lobt er ihn in höchsten Tönen. Da fühlt man sich echt verarscht.
Liegt das noch im Rahmen der Vorstellung “Das ist mein kleines Mädchen, das kann noch nix” oder ist das schon bedenklich? Die Einstellung “Du hast keine Ahnung” hat er auch gegenüber meiner Schwester, aber der bringt er wenigstens nicht ungefragt Lebensmittel.
Nach dem Einzug wurde es erst richtig schlimm, er hat die ganze Küche umgeräumt und ich finde nix mehr. Kochen ist mir sowieso nicht mehr erlaubt (weil ich das angeblich nicht kann, obwohl ich immer die Rouladen füllen soll, das Anbraten ist dann “Männersache”).
ARGH! Entschuldigung. Diese kleinen Erniedrigungen ziehen sich durch den ganzen Tag und betreffen so ziemlich jedes Ding im Haushalt. Kochen, Wäsche, Putzen, Bügeln.
Zunächst mal: Ich habe schon zigmal versucht, mit ihm in Ruhe darüber zu sprechen. Er sagt dann immer, ja klar, okay, aber fällt doch wieder in alte Verhaltensmuster zurück.
Ich halte das echt nicht mehr aus, er untergräbt absichtlich oder unabsichtlich ständig mein Selbstbewusstsein.

12 Responses to Sollten Eltern ihren Kindern gegenüber Respekt haben?

  • Versuch zu allererst sachlich zu denken und mach eine liste wie es dir vorkommt was er tut. Es soll aber nicht negativ wirken. Also positiv. zum beisspiel: “er untergräbt absichtlich oder unabsichtlich ständig mein Selbstbewusstsein.” ist “falsch” ausgedrueckt sag: “Ich fuehle mich von ihm unterdrueckt und nicht als gleichgestellt wargenommen.” sonst klingt das so als wuerdest du ihm die schuld geben obwohl es ja allen anschein auch nicht so gemeind ist. Wenn du diese liste gemacht hast rede nochmal mit ihm darueber. Und wenn er wider in alte verhaltensmuster zurueck faellt weise ihn freundlich und mit positven worten darauf hin. Sonst erzeugst du schlechtes Charma und es ist auch nicht gut fuer deine und seine schakra punkte darunter leiden. (falls du nicht an so etwas glaubst mach es trotzdem weil es einfach besser rueber kommt.) und wenn du gestresst bis meditiere und mach Yoga. oder geh in die natur. Alein ohne musik. Oder in begleitung es ist nur wichtig das du ruhe findest. Ich hoffe ich konnte helfen schwester. Lg

  • Ich denke, dass andersherum – Kinder ihre Eltern achten sollen.
    Egal was passiert.
    Ohne diese Achtung /Respekt geht schon von vornherein alles durcheinander.
    Ohne Mutter – ohne Vater wären Sie gar nicht auf der Welt…
    Sie sind aber kein kleines hilfloses Kind mehr.Und Ihre Geschwister auch nicht.Trotzdem bleiben Sie das Kind Ihres Vaters und Ihrer Mutter.
    Sollte Ihr Vater Hilfe brauchen, oder einfach nicht alleine Leben wollen – sprechen Sie doch erstmal mit Ihren Geschwistern, und danach alle zusammen mit ihm.
    Sollte das nicht möglich sein,dann gibt es diverse Beratungsstellen z.B. vom Diakonischem Werk, etc. Schauen Sie doch einfach mal unter ‘Lebenshilfe bzw. Beratungen, im Telefonbuch oder der Stadtteilbroschüre nach..
    Im übrigen wenn jeder etwas mehr Besonnenheit und liebevolles Verhalten an den Tag legen würde, würden die so genannten Familiendramen auch weniger auftreten in unserer ach so zivilisierten Welt.
    Ich glaube Ihr Vater ist einfach verunsichert Ihnen gegenüber.Und versucht verzweifelt von Ihnen einfach nur ein wenig Liebe zu bekommen… traurig
    Ihr Vater wird sich nicht aendern – aber Sie können einiges an Ihrem Verhalten aendern, und somit dann die Sache in Ihre Hände nehmen.Es ist immer besser aktiv etwas und dadurch eine Verbesserung herbei zuführen – als sich nur zu beschweren, über etwas was Sie stört. Und ich finde auch, dass es wirklich schlimmeres gibt, als wenn Vater mit Lebensmitteln zu Ihnen kommt. Wenn Sie die nicht wollen – verschenken Sie die doch an andere, die vielleicht nichts zu Essen haben…
    Und – ein wenig Humor, auch wenn man über sich selbst lachen kann – entschaerft so manche kritische Situation.
    Ihr Vater ist vermutlich sehr einsam.(könnte sein, dass es Ihnen spaeter Mal aehnlich geht…) Wir werden alle mal alt – 66 ist für mich übrigens kein Greisenalter!

  • Du hast ein Problem das viele Menschen haben.
    Alte Menschen glauben, durch ihren großen Erfahrungsschatz immer im Recht zu sein. Zusätzlich lässt die geistige Leistung und die Sinne (Hören/ Sehen/ Schmecken/ Riechen) nach. Des weiteren verlieren sie zeitweise den Bezug zur Realität. Sie glauben außerdem, immer noch das Alphatier zu sein, das bestimmt was passiert.
    Diesen Glauben musst du ihm nehmen. Es ist paradox: Du musst ihn behandeln, wie einen rebellischen Teenager. Wenn er sich nicht an deine Regeln hält, musst du ihn bestrafen. Zur Not muss du mit der Abschiebung ins Heim drohen. Dies ist ein sehr schwieriger Prozess, der viel Kraft verlangt und nicht ohne Streit abläuft. Aber, du musst dir fragen: “Kann es so weitergehen?”
    Kein Gewähr auf Erfolg. Berate dich mit deinen Geschwistern.

  • du schimpfst
    das macht stress und widerstand
    fange an mit ihm zu reden und alle probleme sind sofort weg

  • eher kinder sollen vor eltern respekt haben

  • Klar müssen Eltern auch vor den Kindern Respekt haben. Warum auch nicht? Kinder sind auch Menschen. Für ein friedliches Zusammenleben gehört Respekt von beiden Seiten.

  • Zu spaet – dein Vater wird sich nicht aendern!
    Aber
    du kannst ihn mit seinen eigenen Waffen schlagen!
    Fange jeden Satz mit: “Da ich nach deiner Meinung ……. nicht kann, schlage ich vor Vater, dass du die Sache uebernimmst.”
    Lass ihn auflaufen, immer wieder, bis er es kapiert

  • Mein Opa sagte mal zu mir : Junge ,wenn einer von Dir Respekt verlangt , muß er sich dieser auch würdig erweisen. Man kann nur jemanden respektieren der es auch verdient hat.Nicht durch seine Stellung sondern durch seine Taten erschafft sich ein Mensch Respekt. (Sinngemäß) Das ist schon 40 Jahre her, als er das sagte.
    Ich finde er hatte gar nicht so unrecht.

  • ich finde, respekt beruht auf gegenseitigkeit! kann verstehen, daß du angenervt bist, wäre ich auch in deinem fall. hast du ihn mal in ruhe gefragt, ob er dir überhaupt zuhört? und ihm auch gesagt, daß du dir schon bei seinem verhalten vorkommst? scheinbar ignoriert er bisher das, was du möchtest. wie wärs, wenn du ihn einmal mit seinen eigenen waffen schlägst und den spieß mal mit irgendwas rumdrehst? vielleicht bringt ihn das zum nachdenken …

  • Naja, also NATÜRLICH sollten Eltern Respekt vor ihren Kindern haben.
    Das was du schilderst, klingt für mich nicht nach absichtlicher Erniedrigung sondern nach altbewährten Gewohnheiten deines Vaters. Vermutlich bist du tatsächlich noch “sein Nesthäkchen” – der Mann ist 66 Jahre alt, vermutlich ändert sich bei ihm nicht mehr viel.
    Warum wohnt er bei dir? Schlag ihm doch vor, dass du wieder alleine wohnen willst… erklär es ihm ruhig. Ich nehme mal an, du hast deinen Papa lieb. Sag ihm das, sag ihm aber auch, dass du es so nicht aushältst.
    Ach ja: Einen Kühlschrank kann man auch putzen mit 5 Packungen Salami etc. 😉
    Ausräumen, putzen, einräumen. So mach ich das auch immer!
    Liebe Grüße 🙂

  • Ich finde es verdient nur derjenige respekt der auch einen respektiert.
    Eltern müssen respekt vor den Kindern haben , sonst werden sie nie von den Kinder respektiert.
    Bei mir aus der Familie sieht es so aus das mein Vater immer zu mir meint “Du wirst nie was” und meine Mutter kritisiert mich pausenlos, egal was ich tue , ich kriege sogar die Schuld wenn ich nichtmal etwas dafür kann oder ich gar nicht die Möglichkeit dazu gehabt hätte das zu tun, also warum sollte ich meine Eltern respektieren ?

  • Dein Vater will nicht Dein Selbstbewusstsein unterdrücken – sondern allenfalls seines stärken.
    Dein Vater will “Gebraucht” werden. Er ist Rentner und Witwer somit hat er praktisch keine Aufgabe mehr im Leben. Das ist für viele (vielleicht sogar für die meisten) älteren Menschen ein großes Problem.Nun muss er die Küche umräumen und Einkaufen und Bügeln weil Du das nicht kannst – Du brauchst ihn und dadurch ist er wichtig. Du bist unfreiwillig zu seiner Aufgabe geworden auch wenn es in Wahrheit genau andersrum sein mag.
    Er braucht also im prinzip nur eine Aufgabe die ihn ausfüllt. Vielleicht kann er sich irgendwo ehrenamtlich engagieren oder so?

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.