Beck
backrezepte

Muss ich unbedingt Vollkornbrot frühstücken, für eine gesunde ernährung?

Oder geht auch Graubrot, Brötchen und Toast? Und stimmt das dass, Roggenbrötchen gesünder sind als normale? Die esse ich nähmlich lieber. Also ich würde das dann auch ausgleichen. Ich werde es versuchen, mit den Obst. (wegen gerade der Frage) Z.B so:
Morgens: Roggenbrötchen mit Wurst
Vormittags: Obst, Gemüse
Mittags: Normales Mittagessen
Nachmittags: Obst, Gemüse
Abends: Graubrot mit Wurst
So wär das doch ok oder …? Ich esse nicht sooo gern Vollkornbrot. Aber von Obst und Gemüse, kann ich dann doch soviel wie ich will essen oder? Ausserdem, man geht ja manchmal mit seinen Freundinnen ein Eis oder so essen, das ist okay, oder? Wär nett wenn ihr mir helft. 🙂
Ganz liebe Grüße, Nina

9 Responses to Muss ich unbedingt Vollkornbrot frühstücken, für eine gesunde ernährung?

  • Nein musst du nicht.Dein Plan ist in Ordnung.
    Man sollte es nur mit Süßem und Fett nicht übertreiben um Artwerienverkalkungen zu vermeiden.

  • nein, vollkonrzeugs hat ausserdem mehr kalorien!
    verringere die aufnahme von nahrung tierischen urpsurngs, und esse soviel roh wie du kannst und vor allem was DU magst, nicht was man dir sagt, was gut sein soll.
    alles andere ist egal.

  • Was für ein sinnloses Gedöns – ESSE DOCH EINFACH WAS DIR SCHMECKT!
    Ich sage nicht, du sollst dich nur von Fastfood, Schokolade und Weissbrot ernähren – aber solange alles eine gesunde Mischung ist, iss Toast, wenn du Lust drauf hast und auch die Brötchen die du magst.

  • Das ist völlig in Ordnung so!
    Wenn du magst kannst du morgens auch ein Müsli frühstücken. Roggenbrötchen sind auch ok.
    Abends kannst du auch öfter mal nen Salat mit Putenbrust ect. essen.
    Man soll ja Abends nicht soviel Kohlenhydrate essen (mach ich aber auch, weil ich von nem Salat nicht satt werden würde nach einem langen Arbeitstag).
    Aber ich bin sicher auch kein gutes Beispiel 😉

  • Dunkles Mehrkornbrot geht auch. Auf alle Fälle Weißbrot und die weißen normalen Brötchen vermeiden. Obst und Gemüse ist okay, wobei Banane man lieber lassen sollte wenn man abnehmen will.
    Selbst das abendliche Graubrot sollte man vermeiden. Lieber wieder eine Scheibe Mehrkornbrot oder mit viel Roggen drinnen. Besser wäre allerdings viel Eiweiß am Abend, also eine Naturjoghurt oder Quark.
    Abends auf keine Fall mehr Obst, das mag der Körper dann nicht mehr, und was wichtig ist, viel trinken, vor allem Wasser.
    Gruß
    Franky

  • Die meisten Menschen haben eine vollkommen falsche Vorstellung von “Vollkornbrot”. Die meinen, dass Vollkornbrot nur dann welches ist, wenn man Körner darin “rumschwimmen” sieht. Das stimmt nicht.
    Der Name Vollkornbrot kommt daher, dass das verwendete Mehl aus dem “vollen Korn” gemahlen wurde, also mit der Schale, die die wichtigen Ballaststoffe, Spurenelemente und Vitamine enthält.
    Ein Brot aus Weißmehl mit ein paar Körnern drin, und mit Zuckercouleur dunkel gemacht, ist um keinen Deut besser als Weißbrot. Und Graubrot ist auch nur Roggenmehl, was aber auch meist kein Vollkornmehl ist.
    Man kann Vollkornmehl sehr fein ausmahlen, und dann Backen. Dann hat man kein einziges Korn im Brot sichtbar, trotzdem ist es zu 100% ein Vollkornbrot.
    Schau vielleicht mal, ob du von Lieken das Grahambrot irgenwo her bekommst, oder frag im Bioladen nach 100% Villkornbrot ohne Körner drin: du wirst dich wundern.

  • Weshalb machst du dir da solche großen Gedanken? Für mich gibt es nur 2 Fälle, in denen ich so sehr auf meine Ernährung achten würde:
    1) Ich bin krank. Dann wird mir der Arzt jedoch sagen können, was ich essen darf.
    2) Ich bin stark übergewichtig. Dann gibt es spezielle Ernährungsexperten (ebenfalls im Krankenhaus), die mir sagen können, welche Ernährung bei mir am effektivsten ist.
    Ansonsten richte dich doch danach,w as dir schmeckt! Wenn du Vollkornbrot nicht so gern isst, hingegen aber Roggenbrötchen – na dann iss sie!!
    Seit Jaaahren esse ich morgens nur Weizentoast, obwohl alle sagen das sei so ungesund etc. Mir geht es gut damit und liege vollkommen im Normalgewicht mit einem BMI von 21. Diesen Vollkorntoast finde ich einfach nur unappetitlich.. als hätte ihn jemand schon einmal zerkaut und dann einfach nur wieder in Toastform gebracht. Es gab sogar Zeiten, in denen ich den ganzen Tag über nur Weizentoast mit Nutella und Cola zu mir genommen habe, heißt etwa 6 Scheiben Toast waren das dann. DAS ist ungesund, aber trotzdem hat mein Körper keinen Schaden davon genommen, da ich mich immer ausreichend bewegt habe und nun etwas mehr auf die ausgewogene Ernährung achte, sprich Obst und Gemüse immer wieder zu mir nehme.
    ODER anderes Beispiel: Mein Uropa hatte Diabetis (und wer weiß was sonst noch), ließ es sich jedoch trotzdem nicht nehmen, sein Brot mit Marmelade oder nachmittags mal ein Stück Kuchen zu essen, wenn ihm danach war! Trotz allem wurde er weit über 80.
    Man sollte auf sich achten, aber doch nicht so extrem! Ob du nun ein Roggenbrötchen oder ein Weizenbrötchen isst ist doch vollkommen gleich – immerhin ziehst du dir nicht die dicken Speckstreifen mit 2 Donuts und nem halben Liter Cola hinein….
    Wenn du mit deinem Plan, den du uns dort präsentiert hast, zufrieden bist, nicht hungern musst und dich wohl fühlst, dann belass es dabei. Aber wirklich ungesund ist es, sich mühevoll von Süßem etc. fernzuhalten und dann auf einmal wieder eine Heißhungerattacke zu bekommen!
    Alles in Maßen, nicht in Massen. Das gilt auch für gesunde Ernährung. Denn in Obst ist auch Fruchtzucker etc. Die Säure darin bspw. kann nicht jeder gleich gut abbauen.
    Tut mir leid, wenn das jetzt etwas barsch ‘rüber gekommen sein mag, aber diesen Ernährungswahn finde ich absolut grauenvoll!
    So ist meine Meinung.
    Alles Gute

  • Vollkornprodukte sind generell gesünder als Kohlenhydrat-Produkte aus Weißmehl.
    Am besten wäre Schwarzbrot, aber wenn du das nicht so genre isst, dann greife wenigstens zu Vollkornbrötchen, am besten aus dunklem Teig. Überhaupt solltest du morgens viel Kohlenhydrate zu dir nehmen und wneig oder kein Eiweiß (somit fällt deine Wurst zum Frühstück leider schon flach – nimm lieber Marmelade oder sogar Nutella) und dafür abends viel Eiweiß und gar keine Kohlenhydrate. Kohlenhydrate machen dich müde, denn sie regen deinen Zuckerspiegel an. Außerdem verleiten sie dich dazu, ein weiteres Hungergefühl nach kurzer Zeit zu haben, was aber eigentlich gar nicht stimmt.
    Hier mein Vorschlag (ich mach das jetzt seit nem halben Jahr – ich hab nicht nur 9 kg abgenommen, sondern fühle mich auch viel fitte, komme morgens gut aus den Federn und falle nicht mehr in ein “1 Uhr Loch”:
    Morgens: viel Kohlenhydrate durch Vollkorn mit Marmelade oder Nutella – kein Fleisch oder Quark oder so was! Dazu nen Obst/Gemüsedrink
    Mittags: alles, was du willst, auch Kohlenhydrate in Nudeln, Reis, Karoffeln, aber mäßig!!!
    Abends: Alles an Eiweiß, von Eiern über Steak, Fisch, Salat, Gemüse (aber Vorsicht: keine Hülsenfrüchte, die haben wieder Kohlenhydrate!)
    Ich habe mich an der Johann Laafer Diät “Schlank im Schlaf” orientiert, leicht abgewandelt. Ursprünglich zum Abnehmen, mittlerweile merke ich, dass ich durch diese Ernährungsumstellung viel fitter bin als früher!!! Schau dir mal diesen Link dazu an:http://www.schlafen-und-abnehmen.de/beit…

  • Gesund ernähren heisst nicht das du nur noch Körner und Gemüse essen musst !
    Viel wichtiger ist eine ausgewogene Ernährung und da darf auch ruhig mal n Cheeseburger oder ne Schokolade bei sein.
    Genauso wie frisches Gemüse und Obst. Von allem halt etwas !

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.