Beck
backrezepte

Mit was verbindet man wien?

mit was verbindet man wien? also mit paris verbindet man ja romantik, mode, liebe. rom mit kirche, romantik. new york auch mit mode, business, usw. san francisco… immer sonne. aber mit was verbindet man wien? oder für was ist wien noch bekannt? langsam beschleicht mich das gefühl, dass meine heimatstadt bis auf den alt-stadtkern hässlich und für nichts zu gebrauchen ist… mit geht es hauptsächlich um die status den wien international “geniest”?

8 Responses to Mit was verbindet man wien?

  • kaisermühlen blues

  • Mir fallen dazu auch immer nur Sissi und Franz ein 😉

  • Wenn ich wien höre denke ich immer an Sissi ^^, Schnitzel, Mozart und schöne Gärten. ^^

  • Ich bin ebenfalls Wiener und ich kann Dir versichern das Wien weltweit einen sehr guten Ruf hat. Mit Wien verbindet man Gemütlichkeit, Kultur, Kunst und Sicherheit.

  • Bin noch nie in Wien gewesen!
    Mich verbindet mit der Stadt klassische Musik, Walzer, Wiener Schnitzel und alte Schlösser aus größeren Tagen.
    Gefühlmäßig jedenfalls eine Stadt, die man mit der Vergangenheit verbindet, der aber moderner Pep irgendwie fehlt.

  • Mit Kaffeehäusern, mit Wasser serviert zum Kaffee, (war mir sehr fremd) mit Literatur, mit Theater und Kleinkust und Musik, damals mit Helmut Qualtinger, heute mit Josef Hader, (aber ich glaube, beide kommen nicht aus Wien) auch mit den Austria 3, mit Hans Moser, mit Walzer, (habe ich immer noch nicht gelernt) mit dem Opernball (garnicht meine Schiene), mit Geschichte (die Verfluchte), mit Karl Kraus, (wie komme ich jetzt darauf?) mit dem Krieg …
    Das sind so einige Impressionen. Ich war leider nur ein einziges Mal in Wien, da war ich Anfang Zwanzig, aber ich habe es – ausser der vielen Einbahnstraßen – immer als sehr angenehm empfunden. Ich mag Wien. Obwohl es sicher keine “einfache” Stadt ist. Es hat immer kleine Perlen parat. Mit der Geschichte muss man leben, und mit den Perlen schafft man sich kleine Nischen. /KG

  • Wenn ich an Wien denke, dann denke ich an den Prater, den Walzer, den Cafe ( grossen Braunen, kleinen Braunen, den Verlängerten,den Mocca etc.) Natürlich auch an Mozart inkl. der Schokoladekugel und das feine Kalbsschnitzel. Leute mit grossen Namen ( der Herr Geheimrat, der Diplom- Ing. oder der Herr Obergeritsratschreiber etc. ) Dabei wurden in der Vergangenheit bereits viele solcher Titel schon abgeschafft.
    Aber auch an die Jahre vor dem 2. Weltkrieg, als ein Idiot die Oesterreicher heim ins Reich holen wollte und ( fast ) alle Wiener die Hand zum Gruss erhoben und gejubelt haben.

  • Gastronomie: W-Schnitzel, Kaffee Sacher, Sacher Torte, Heurige, Prater.
    Sehenswertes: Hofburg, Fiacker, Lipizaner, W-Oper mit Opernball, Parlament, Börse, Museen, Stephans Dom, Glocke, der Bömische Prater, schöne Stadthäuser. Pferderennbahn, Zoo.
    Umgebung: Flughafen Schwechat, OMV- Raffinerie, Donaukanal Lobau, die vielen Heurigen um Wien herum, Thermalbad usw.
    Menschen: Wiener Schmäh, elegant aber etwas klebrig, halt oft etwas arrogante Großstädter, aber im Grund liebenswert.
    Ich habe im Raum Wien seit ca. 15 Jahren einige gute Freunde, besonderst in Fischamend .

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.