Beck
backrezepte

Mein hund erbricht seit gestern nachmittag. gestern abend habe ich ihm frolic gegeben und brot das ist drin?

geblieben. heute morgen hat er sein gewohntes nassfutter bekommen was auch drin geblieben ist. fieber hat er auch kein. tempratur ist 38.7. und durchfall auch nicht. wer kann mir helfen

9 Responses to Mein hund erbricht seit gestern nachmittag. gestern abend habe ich ihm frolic gegeben und brot das ist drin?

  • Wenn ich das so lese, dann ist seit gestern abend doch wieder alles ok…??
    Allerdings sollte man den Hund ruhig einen Tag hungern lassen, wenn er mehrmals erbrochen hat, das war nicht besonders gut mit dem Frolic – aber er hat es ja scheinbar gut überstanden.

  • Okay – zuerst: Bitte höre NICHT auf deine erste Antworterin, Angie!
    Woher hast du denn diese Information?!
    36° oder was auch immer du sagst – so hätte der Hund UNTERTEMPERATUR!
    38.7° – Der Hund hat normale Temperatur!
    Warte jetzt erst mal ab, was noch geschieht. Sollte er sich noch mehrmals übergeben, geh zum Tierarzt. Aber es scheint ja alles wieder in Ordnung zu sein.
    Nur noch eins: Jeder Tierarzt rät dir, deinem Hund kein Brot zu geben. Das ist nicht die geeignete Nahrung für Hunde. Wenn ich ehrlich bin weiß ich nicht mehr ganz genau warum. [Wegen dem Getreide?].
    Liebe Grüße an Dich und gute Besserung deinem Hund! ♥

  • erbrechen ohne Inhalt (nur Magensäure oder Galle) hat meist 2 Ursachen – Magenverstimmung oder Fremdkörper – besteht die Möglichkeit, dass sich ein Fremdkörper in Rachen oder Magen befindet?
    wenn er länger erbricht ist es eher keine Magenverstimmung (um das genau zu wissen wäre ein Fastentag – und keinesfalls Brot!(meiner würde alleine davon (Gärung) Magenprobleme bekommen) sinnvoll gewesen)
    Sollte erbrechen länger als 2 Tage auftreten – ab zum Tierarzt (mit Blut oder Mageninhalt noch früher) versuch mal ob er Kamillentee lauwarm trinkt und einen Fastentag.
    Wie ist denn der Kot ?(wenn der ungwöhnlich ist (Schleimig, Blutig ist es auch Zeit für Doc)

  • 38,7 ist nicht normal.Ein Hund hat 36 Grad Normaltemperatur.Muß nichts heißen,denn meine Rottihündin,erbricht sich auch oft.Der Magen wurde ,aber es wurde nichts gefunden.Es kann mal vorkommen,daß der Hund was gefressen hat,was man nicht mitbekommen hat und der Magen sträubt sich dagegen.Hunde schlingen auch manchmal zu schnell,wie bei meiner und dann kommt es wieder raus.Nicht immer alles,mitunter nur ein Teil.Kann aber wie bei uns auch mal eine Magenverstimmung sein.Warte ab und wenn es nicht aufhört,muß der Tierarzt ran.

  • 38 Grad ist normal bei einem Hund.Wobei die Schnauze nicht wirklich warm,sondern immer “feucht” sein sollte.gib dem Hund genug frisches Wasser,gerade wenn er bricht.Und Frolic ist das schlechteste Futter überhaupt.Das frißt jeder Hund gerne,weil unmengen von Zucker drin ist.

  • Also erbrechen tut mein Hund auch das ein oder andere mal, allerdings passiert das nur alle paar Monate mal, oder wenn er halt zu viele Haare im Magen hat vom putzen und dann Gras frisst. Aber wenn das mehrmals hintereinander vorkommt solltest du dir Gedanken machen, denn das kann beim Hund schnell zum dehydrieren führen (Entwässerung bzw. Mineralstoffmangel). Unsere Dobermann-Rottweiler Hündin hatte das auch mal, da hatte sie unbemerk 2 kleine Plastikverpackung für Kräuterbutter gefressen und etwa 2 Wochen danach nur noch erbrochen. Wir sind dann gleich zum Tierarzt und der hat sicherheitshalber erstmal ein Röntgen Bild gemacht und da sah man dann den Grund genau. Hatten es dann glücklicherweise mit Vollnarkose und über den Hals wieder rausziehen können. Also wenn es häufiger vorkommt – sprich mehrmals am Tag – dann geh auf jeden Fall zum Tierarzt und lass nachschauen, denn das kann auch andere Gründe (Rattengift, etwas verschluckt, Magengeschwür usw.) haben welche du auf jeden Fall von einem Tierarzt abchecken lassen solltest.
    Abgesehen davon gebe ich bei Durchfall immer einen Tag mal nichts zu essen und am nächsten Tag eine Mischung aus wenig Trockenfutter und Hüttenkäse und evtl. noch ein wenig Hühnerfleisch dazu um den Magen und den Darm nicht gleich wieder zu überfordern.

  • Frolic ist auch ein ganz schlechtes Futter, da ist viel zu viel Zucker drin

  • Ähem Angie, sorry, aber du bist echt falsch informiert. Wie lange hast du schon Hunde?
    Die normale Temperatur eines Hundes liegt bei 38 Grad. Das solltest du eigentlich wissen.
    Somit hat dein Hund auch noch kein Fieber.
    Aber beobachte weiter, bzw. messe weiter.
    Es gibt immer wieder mal Tage an dem ein Hund bricht.
    Wenn es sich über einen Tag hinwegzieht und dann Schluss ist, vorausgesetzt es ist kein Blut drin) kann man das beruhigt zu den Akten legen.
    Frolic an sich ist eines der schlechtesten Futtersorten überhaupt. Kann sein, dass dein Hund auf das zu Recht gekübelt hat.
    Wenn er jetzt einen fitten Eindruck macht, dann mache dir darüber keine weiteren Gedanken.
    Sollte er allzu schlapp sein, beobachte ihn weiterhin.
    Kein Futter für einen Tag.
    Danach wirklich richtig matschigen Reis geben, (anderer entwässert )und mageres Hühnchenfleisch in leichter Brühe, wegen dem Mineralverlust.
    Wenn es nach einem Tag nicht besser wird, ab zum TA.
    Ohne wenn und aber.
    Ich denke mal, dass es deinem Hund bald besser geht.

  • Es kommt immer mal vor, das ein hund etwas aufnimmt, was ihm gar nicht bekommt.
    Die Hunde fressen dann Gras, die Säure darin läßt sie erbrechen.
    Hast du beobachtet, ob dei Hund Gras fraß? Oder erbrach?
    Kam Schaum mit heraus (so gelblich-grün)? Meine hat oft Bronchialverschleimungen, dann würgt sie stundenlang den Schleim ab. Bekommt dann beim Tierarzt 2 Injektionen und das wars.
    Normale Körpertemperatur eines Hundes beträgt 38,0 bis 39,5 °C!!!!!!
    An der Innenseite der Hinterschenkel kannst du (mit ein bisschen Übung) gut den Puls fühlen. Rast der, würde ich sofort zum Doc (Kreislauf ist belastet).
    Wer kann helfen?
    Zuerst einmal müsste ja geklärt sein, warum der Hund erbrach.
    Hat er etwas Unverträgliches gefressen, muss das raus, da sollte man erbrechen nicht unterbinden( Es sei denn, das Teil ist groß oder scharf).
    Hat er etwas giftiges aufgenommen, sollte das auch so schnell wie möglich raus (tierärztlich überwacht).
    Ist er verschleimt, muss der Schleim weg, sonst erstickt der Hund!
    Hat er zuviel gefressen, muss der Magendruck gesenkt werden (durch Erbrechen)
    Du siehst also, es gibt ganz viele Fälle, bei denen ein Erbrechen sogar sinnvoll ist und nicht unterbunden werden sollte!
    Was bei deinem Hund zutrifft, kannst nur du erahnen, bzw der TA feststellen.

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.