Beck
backrezepte

Kennt jemand gute Kochrezepte?

Ich würde gerne einfach mal mit Freunden backen, doch ich habe leider überhaupt keine Rezepte daheim.
Kann mir jemand ein Buch / Internetseite etc. nennen, wo ich Rezepte für z.B. Kuchen, oder weiteres Essen bekomme?
Dankeschön:)

8 Responses to Kennt jemand gute Kochrezepte?

  • http://www.lecker-backen.de/
    _____________________________http://www.aldbacha.de/
    _____________________________
    ZITRONENCREME – TORTE
    Man benötigt 2 Packungen Choco Crossies, etwas Öl für den Boden, 8 Löffelbiskuits, 9 Blatt Gelatine, 500g Magarjoghurt, 75g Zucker, außerdem noch 4 Essl. Limetensaft,150g Schlagsahne, Vanillezucker und 200ml Limoncino und zum Verzieren bunten Zucker, gemahlene Pistazien und Minzblättchen.
    Die Butter schmelzen und mit 300g Crossies mischen, das Ganze in einer Springform verteilen und die restlichen Crossies am Rand der Form verteilen und 30 Minuten kühl stellen.
    Dann die Löffelbiskuits zerteilen, 6 Blatt und 3 Blatt getrennt bereiten. Joghurt, Zucker und Limetensaft mischen. Die Sahne steif schlagen, die 6 Blatt aufgelöste Gelatine in die Joghurtcreme rühren und ebenfalls kühl stellen, bis der Joghurt fest zu werden beginnt.
    Dann die Sahne unterheben und die Hälfte der Creme auf dem Tortenboden verstreichen, die Biskuitbrössel darauf verteilen und die übrige Creme obendrauf geben. 1 Stunde kalt stellen.
    Die restlichen 3 Blatt Gelatine auflösen und mit dem Likör verrühren und ebenfalls kühl stellen. Die Torte mit einem Teil von dem Guss beträufeln und fest werden lassen. Den Tortenrand mit dem bunten Zucker und den gemahlenen Pistazien bestreuen.
    Obendrauf mit den Minzblättchen verzieren. Die Torte sollte einen guten Platz auf Ihrer Kaffeetafel bekommen.
    ______________________________________…
    SCHWIMMBADTORTE, REZEPT
    Aufgrund ihrer welligen Oberfläche wird diese köstliche und erfrischende Backware als Schwimmbadtorte bezeichnet.
    Zutaten hierfür sind:
    4 Eier, 125 g Mehl, 100 g Butter, 2 EL Milch, 300 g Zucker, 2 TL Vanillezucker, ½ Päckchen Backpulver, 400 g Schlagsahne, 60 g Mandelblättchen, 2 Dosen Mandarinen (ergibt rund 600g)
    Zubereitung Backrezepte:
    Erst einmal werden die Eier sehr sorgfältig getrennt. Die (weiche) Butter nun mit 100 g des Zuckers, dem Eigelb sowie der Milch in einem hohen Gefäß so lange rühren, bis die Masse sehr schaumig ist. Danach das Mehl mit dem Backpulver vermengen und darunter geben.
    Zwei Springformen mit einem Durchmesser von jeweils 26 cm bereit stellen, mit Backpapier auskleiden und den Teig gleichmäßig hinein geben. Jetzt 100g des Zuckers sowie 1 TL Vanillezucker mit 2 Eiweiß vermischen und solange rühren, bis eine schnittfeste Masse entsteht. Diese nun mit Hilfe eines Esslöffels wellenförmig auf einen der beiden Teigböden platzieren und mit der Hälfte der Mandelblättchen bestreuen. Das Ganze anschließend in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen schieben (Mittelschiene) und 25 bis 30 Minuten lang backen.
    Dieselbe Prozedur wird nun mit dem zweiten Teigboden wiederholt. Nachdem beide Böden abgekühlt sind, einen davon mit den zuvor abgetropften Mandarinen belegen und die (steif geschlagene) Sahne darauf verteilen. Abschließend wird der zweite Boden in 12 gleichmäßige Stücke geteilt und darauf gesetzt.
    Passend hierzu ist eine Tasse Kaffee oder – gerade für die Kinder – eine heiße Schokolade. An sehr heißen Tagen schmeckt auch ein kaltes Milch-Mix-Getränk zu dieser erfrischenden Torte.
    ______________________________________…
    SCHOKOMUFFIN, SAFTIG
    Zutaten:
    150g Butter, 150g Mehl, 100g Zucker, 4 Eier, 5 – 6 EL dunkler Kakao, 50g Zartbitterschokolade, 1 EL Milch, 1/2 TL Backpulver
    Zubereitung:
    Butter, Zucker und Eigelb schaumig rühren. Mehl, Kakao, Backpulver und Milch mit der Eigelb-Butter-Masse vermengen und die klein gehackte Zartbitterschokolade, sowie das steifgeschlagene Eiweiß unterheben.
    Die Schokomasse in eine gut gefettete Muffinform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen.
    Nach dem Backen abkühlen lassen und nach Belieben entweder mit Puderzucker bestreuen oder mit einer Schokoglasur überziehen.
    ______________________________________…
    TAGESEMPFEHLUNG
    Roggenbrot
    Zutaten:
    450 g Roggenmehl (1150), 50 g Vollkornschrot, 0,2 l warmes Wasser, 0,1 l Buttermilch, 1 TL Salz, 0,5 Hefewürfel, 50 g reifer Sauerteig vom Bäcker
    Zubereitung:
    Aus 200 g Roggenmehl, dem Vollkornschrot, Wasser und Sauerteig einen Teig rühren, mit etwas Mehl einstäuben und in der Schüssel 24 Stunden ruhen lassen.
    Die Hefe in der Buttermilch auflösen und zusammen mit Sauerteig und allen anderen Zutaten kräftig zu einem Teig kneten. 2 ovale Brotlaibe formen und die Oberseite mit Roggenmehl bestreuen und auf ein gefettetes Bachblech legen. Ca. 30 Minuten aufgehen lassen.
    Bei 250 Grad 15 Minuten backen, und dann weitere 40 Minuten bei 180 Grad.
    Tipp: eine volle Kaffetasse Wasser in den Ofen stellen.
    ————————————–…
    Gruß ilknur

  • ich würd auch erst bei chefkoch.de schaun und wenn ich da nichts finde würd ich kuchenrezepte googeln

  • Habe viele Backrezepte bereits als Video verarbeitet, wenn du Lust hast, schau mal hier rein, alle Videos beinhalten auch die Zutaten http://www.youtube.com/Storchschnabel
    Gutes Gelingen!

  • Wenn Du z.B. “Schokoladenkuchen” bei google eingibst, kriegst Du jede Menge Internetseiten angezeigt, die Unmengen von Rezepten jeder Art haben. Auf den Seiten selbst gibt es Suchfunktionen mit denen Du fast alles finden kannst, was essbar ist.

  • Dank Internet brauchen wir heute keine Kochbücher mehr… nur noch einen Online-Zugang und Google. Da findest Du echt ALLES… “laber-laber (Dein gesuchtes Gericht) +Rezept” – und schon kriegst Du 10372 Seiten mit Rezepten.
    (Ich lasse mich da auch inspirieren… und mein Schatz sagt, ich koche jetzt schon echt gut! Wenn’s einem so leicht gemacht wird – warum dann Kochbücher kaufen? Steht auch nichts anderes drin!)

  • Hi, wenn mir mal wirklich nichts mehr einfällt gucke ich hier :
    ; ;
    da auch Bewertungen & Kommentare dabei sind, kann nicht viel schief gehen 🙂
    Bon Appetit & Gruss

  • Gutes Rezept für Biskuit:
    8 Eier Größe M
    160 g Zucker
    160 g Mehl
    Die Eier trennen – das Eiweiss mit dem Mixer steif schlagen bis es die Kippprobe besteht – wenn du die Rührschüssel auf den Kopf stellst, darf es nicht rausfallen. Den Zucker zugeben und weiterschlagen bis der Eischnee einen leicht metallischen Glanz kriegt. Die Eigelb langsam in den Schnee einrühren und weiterschlagen bis die Masse gleichmäßig gefärbt ist.
    Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
    Schneebesen nehmen und das Mehl unter die Eimasse heben. Dann die fertige Masse mit einer Palette auf dem Backblech verteilen und darauf achten, dass die Masse gleichmäßig verteilt ist.
    Die Masse ca. 20 Minuten im Rohr bei 170° C backen. Mit einem Holzspieß die Probe machen – in die Masse stechen – bleibt noch Teig hängen, ist der Teig noch nicht fertig.
    Zwischenzeitlich ein Küchentuch mit grobem Zucker leicht bestreuen. Den fertigen Teig auf das Küchentuch stürzen – und sofort beginnen, das Backpapier vom Teig abzuziehen.
    Den Biskuit mit gewünschter Fülle bestreichen – recht lecker sind diverse Konfitüren oder Quark-Sahne-Fruchtfüllungen.
    Das Tuch nun auf einer Seite hochziehen – und den Teig zu einer Rolle drehen. Achtung: Das muss geschehen, solange der Teig noch warm ist – ansonsten bricht er.
    Et voila!
    Gute Seiten im Web findest du wie Sand am Meer – einfach das gewünschte Essen eingeben und Rezept dazu schreiben.
    Marridin

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.