Beck
backrezepte

Kennt jemand das Rezept für Guglhupf (Napfkuchen) mit Eierlikör und geriebenen Mandeln?

Jetzt wollte ich gerade diesen fabelhaften Kuchen backen, aber das Rezept ist wie vom Erdboden verschluckt. Ich erinnere mich nur noch, daß neben den üblichen Zutaten Eier/Butter/Zucker/Mehl auch noch geriebene Mandeln und Eierlikör dazugehören. Bei Google habe ich nur Rezepte gefunden, in denen Öl verwendet wird und keine Mandeln vorkommen, das gefällt mir nicht so gut.
Kann mir jemand weiterhelfen? Da wäre ich sehr, sehr froh!

4 Responses to Kennt jemand das Rezept für Guglhupf (Napfkuchen) mit Eierlikör und geriebenen Mandeln?

  • Eierlikörkuchen
    etwa 16 Stück
    Für die Gugelhupfform (Ø 22 cm):
    etwas Fett
    etwas Weizenmehl
    All-in-Teig:
    125 g Weizenmehl
    125 g Dr. Oetker Gustin Feine Speisestärke
    4 gestrichene TL Dr. Oetker Original Backin
    250 g Puderzucker
    2 Päckchen Dr. Oetker Vanillin-Zucker
    250 ml Speiseöl
    250 ml Eierlikör
    5 Eier (Größe M)
    Zum Bestäuben:
    etwas Puderzucker
    Vorbereiten: Die Gugelhupfform fetten und mehlen. Den Backofen vorheizen.
    Ober-/Unterhitze: etwa 180°C
    Heißluft: etwa 160°C
    All-in-Teig: Mehl mit Gustin, Backin und Puderzucker in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und mit einem Handrührgerät (Rührbesen) auf höchster Stufe mindestens 1 Minute schaumig schlagen. Zwischendurch die Teigmasse vom Schüsselrand lösen. Den Teig in die Gugelhupfform füllen und auf dem Rost in den Backofen schieben.
    Backzeit: etwa 60 Minuten
    Kuchen nach dem Backen noch 10 Minuten in der Form auf einem Kuchenrost abkühlen lassen, dann erst lösen, stürzen und erkalten lassen.
    Den Kuchen mit Puderzucker bestäuben.
    Rezeptvariante Eierlikörwaffeln: Für Waffeln aus 100 g Puderzucker, 2 Eiern (Größe M), 1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker, 100 ml Speiseöl, 100 ml Eierlikör, 50 g Weizenmehl, 1 1/2 gestr. TL Dr. Oetker Original Backin und 50 g Dr. Oetker Gustin Feine Speisestärke wie im Rezept angegeben einen Teig zubereiten. Jeweils 2-3 Esslöffel Teig in ein gefettetes und gut erhitztes Waffeleisen geben. Die Waffeln goldgelb backen, einzeln auf einem Kuchenrost erkalten lassen und mit etwas Puderzucker bestäuben.
    TIPP: Der Eierlikörkuchen lässt sich gut vorbereiten.

  • Ich kenne das Rezept nicht, würde jedoch nie Eierlikör mit backen, da sich das Aroma leicht verflüchtigt. Lieber einen kräftigen Eierlikörguß nach dem Backen anbringen.

  • Nimm doch einfach dein Normalrezept und gib nach Gefühl Mandeln dazu. Und genauso machst du es mit dem Eierlikör. WEnn du nicht zuviel nimmst, dann schmeckt das ganz hervorragend.

  • Hier die Zutatenliste eines Gugelhupf-Rezepts. Die Backanweisung findest Du auf der angegebenen Internetseite:
    “5 Eier (ich weiß, die gibt’s nur in 6er oder 10er Packs)
    1 Priese Salz
    250g Puderzucker
    2 EL Vanillezucker
    ¼ L dickflüssiger Eierlikör
    2 EL Mandellikör (z.B. Amaretto)
    ¼ L geschmackneutrales Speiseöl
    100g gemahlene Mandeln
    150g Speisestärke
    50 g Mehl
    1 EL Backpulver
    Fett und Semmelbrösel für die Form
    nach Belieben zum Dekorieren entweder Puderzucker oder Vollmilchkuvertüre und eine Handvoll blättrige Mandeln”
    *hihi* warum tun die Leute immer so, als würde es dieses eine Rezept geben? Wenn man mal googelt, bekommt man viele Rezepte in der Kombination. Die Gewichtsangaben der einzelnen Zutaten sind unterschiedlich oder es wird noch eine “besondere” Zutat hineingegeben.

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.