Beck
backrezepte

Ist Weißbrot qualitativ schlechteres Brot vom Nährwert her gesehen als Vollkornbrot?

Sollte man kein Weißbrot, Toastbrot, keine Brötchen mehr essen?

9 Responses to Ist Weißbrot qualitativ schlechteres Brot vom Nährwert her gesehen als Vollkornbrot?

  • Ja natürlich. Weiß doch jedes Kind.
    Ich halte mich aber nun nicht immer daran.

  • Ja, Weißbrot ist natürlich schlechteres Brot von Nährwert her. Also sollte man es vermeiden. Zudem wird man von Vollkornbrot satter und es hält länger vor.

  • Weissbrot wird aus geschältem Weizen hergestellt. In dieser Schale befinden sich sämtliche Nährstoffe. Ausser als Dickmacher ist Weissbrot zu nichts nütze. Wenn es irgendwie geht,esse Vollkornbrot.

  • Vollkornbrot ist gesünder, da nahrhafter, weil es langsamer verdaut wird und den Körper länger beschäftigt.
    Ausserdem ist der Zuckergehalt bedeutend geringer.

  • Nein,vom Nährwert her gesehen,eher das Gegenteil.Es hat mehr Kalorien,als dunkles,z.B. Roggenbrot.
    was die anderen Inhaltsstoffe,wie Vitamine,Spurenelemente,Ballaststoffe betrifft,ist Weißbrot klar unterlegen.
    Es gibt im Net viele aussagekräftige Tabellen.

  • Definiere “Nährwert”.
    Üblicherweise meint man damit den Energiegehalt von Lebensmitteln. Der hängt vom Gehalt an Fetten, Kohlehydraten und Eiweißen ab – diesbezüglich gibt es kaum einen Unterschied zwischen Weiß- und Vollkornbrot.
    Einen erheblichen Unterschied gibt es hinsichtlich anderer Inhaltsstoffe, aber danach hast du nicht gefragt.

  • das sind ja schon 2 Extreme
    Weißmehl und Zucker ist ziemlich ungesund, yep, kein Nährwert, und Zucker “zaubert”, d.h. verändert den Körper – zum Schlechten, Vitaminräuber, verklebt etc.
    Weißmehl ist ziemlich ausgemahlen, 400er glaube ich, besser ist dann 1000er bis 1700er oder mehr

  • kann man trotzdem essen, aber wertvoller für die ernährung sind vollkornprodukte, wenn die auch zum teil sch… schmecken.
    denn nun stell dir mal ein schönes stück apfel- oder pflaumenkuchen mit vollkornteig vor – brrrrrr!
    das auszugsmehl, aus dem alle weiße backware hergestellt wird, enthält nur noch im wesentlichen die stärke.

  • Es gibt ein interessanten Buch von Dr. Gunter Frank. Demnach sind in der Schale des Getreides nicht nur Vitamine enthalten, sondern auch Abwehrstoffe gegen Schädlinge. Meine Großmutter verfütterte Kleie an die Schweine, da kam kein Vollkorn auf den Tisch, Sofern Bauern nicht dumm waren, wussten sie also, was sie taten, den in der Zeit der 50er hatte niemand Essen im Überfluss.
    SeiT der Mensch im Übermaß Vollkorn mampft, steigt auch die Darmkrebsrate signifikant an. Im Übrigen würde niemand auf Dauer nur Vollkornbrötchen oder -kuchen essen. Weil der Geschmack bei Vollkorn extrem ist. Da ich meine Vollkornwelle vor 20 Jahre schon hinter mich gebracht haber und das Mehl damals säckeweise kaufte, weiß ich, wovon ich spreche. Außerdem finden sich im Volkornmahl IMMER schneller Mehlwürmer und -käfer, als im gesiebten Getreide. Auch hier spreche ich aus Erfahrung. Wer Vollkornbrot mag, sollte es essen, aber bitte nicht zum Allumfassenden erklären. Gesund ist immer noch eine abwechslungsreiche Ernährung.

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.