Beck
backrezepte

Hat jemand ein erprobtes Rezept von Schmalzgebäck (Kräppelchen), so wie die, die es auf Weihnachtsmärkten gibt?

Hab zwar schon im Internet geguckt und so einige ausprobiert, aber die waren immer ein bissel anders.

2 Responses to Hat jemand ein erprobtes Rezept von Schmalzgebäck (Kräppelchen), so wie die, die es auf Weihnachtsmärkten gibt?

  • Kräppelchen >>>
    1 kg Mehl
    4 Eier
    2 Pck. Trockenhefe
    ½ Liter Milch
    2 Pck. Vanillezucker
    1 EL Margarine
    2 EL Öl
    4 EL Zucker
    1 Prise Salz
    Schweineschmalz, oder Öl zum Ausbacken
    Puderzucker, zum Bestreuen
    Zubereitung
    Mehl, Zucker und Salz mischen, in die Mitte eine Vertiefung drücken und die Hefe hineinstreuen. Die lauwarme Milch drüber gießen, die weiche Margarine, Vanillezucker, Eier und Öl dazugeben und gut vermengen. An einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.
    Schmalz oder Öl in einen Topf geben und heiß werden lassen.
    Einen Esslöffel kurz ins heiße Öl tauchen (damit der Teig nicht kleben bleibt), etwas vom Teig nehmen und ins Öl rutschen lassen. Das Kräppelchen ausbacken, bis es schön braun ist. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Puderzucker besieben.
    Hier hab ich noch ein Rezept ohne Hefe >>>
    Kräppelchen
    500 g Mehl
    1 Päckchen Backpulver,
    2 Päckchen Vanillezucker
    175 Gramm Margarine,
    2 Eier
    200 Gramm Zucker,
    3 Esslöffel Milch
    Salz,
    abgeriebene Zitronenschale
    Backfett
    Das Mehl mit dem Backpulver, einem Päckchen Vanillezucker, 175 Gramm Zucker, der Margarine, den 2 Eiern, der abgeriebenen Zitronenschale einer Prise Salz und der Milch nach und nach zusammen rühren. Den Teig etwa einen Zentimeter dick ausrollen und in ungleichmäßige Rechtecke teilen. (Pizzaroller?) Die restlichen 25 Gramm Zucker mit einer Tüte Vanillezucker mischen. Die Teigstücke jetzt in siedendem Fett ausbacken und anschließend in der Zuckermischung wälzen.
    Auch hab ich noch ein Rezept mit Quark, dass ist mein Favorit
    30g Margarine oder Butter
    80g Zucker
    2 Eier
    250g Quark
    230g Mehl
    1/2 Backpulver
    Alle Zutaten werden zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet, der sich mit zwei Teelöffeln gut hantieren lässt. Mit ihrer Hilfe werden dem Teig die Portionen entnommen, die nach und nach in erhitztes Öl (oder auch Schmalz bzw. Mischung daraus) zum Ausbacken gegeben werden, Die Temperatur kann vorher mit ein wenig Teig oder einem Stück roher Kartoffel getestet werden. Sind die Krapfen auf beiden Seiten goldgelb gebräunt, tropfen sie gleich nach dem Ausbacken am besten auf einem Sieb ab und werden anschließend mit Puderzucker überstäubt.
    LG
    Betty

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.