Beck
backrezepte

Habt ihr eine tolles Kürbiskernbrot Rezept für mich ?

Ich suche schon ziemlich lange nach einem Rezept von einem Kürbis kern brot aber finde nichts was mich anspricht entweder ist es zu kompliziert mit Koreander und was weiß ich nicht alles oder es kann nur mit einer brot back machine gemacht werden (was ich nicht habe)
Habt ihr vielleicht ein LEICHTES und NORMALES rezept für dieses tolle brot für mich????
Bitte um schnelle Antwort wolltemorgen schon Backen ihr seid meine letzte rettung
P.S: Ich bin neu anfängerin (meine erste wohnung)
Muss alles neu lernen deswegen möchte ich leicht anfangen

6 Responses to Habt ihr eine tolles Kürbiskernbrot Rezept für mich ?

  • Kürbiskern-Landbrot
    etwa 30 Stück
    Für das Backblech:
    etwas Fett
    Hefeteig:
    250 g Weizenmehl Type 1050
    250 g Roggenmehl Type 1150
    1 Pck. Dr. Oetker Trockenbackhefe
    1 Pck. getrockneter Vollkorn-Sauerteig (15 g)
    2 gestr. TL Salz
    400 ml lauwarmes Wasser
    3 EL Speiseöl
    100 g geschälte Kürbiskerne
    50 g kernige Haferflocken
    Außerdem:
    10 g Weizenmehl Type 1050 zum Bestäuben
    Hefeteig:
    Beide Mehltypen, Trockenbackhefe und Sauerteig in einer Rührschüssel sorgfältig vermischen. Salz, lauwarmes Wasser und Öl zufügen. Alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Min. zu einem glatten Teig verarbeiten. 70 g der Kürbiskerne und die Haferflocken unterkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Inzwischen das Backblech fetten und den Backofen vorheizen.
    Ober-/Unterhitze: etwa 180°C
    Heißluft: etwa 160°C
    Teig leicht mit Mehl bestreuen, aus der Schüssel nehmen und auf der Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten. Teig zu einem Brot formen, auf das Backblech geben und die Oberseite mit einem scharfen Messer diagonal 1 cm tief mehrmals einschneiden. Brot mit etwas Wasser bestreichen, mit restlichen Kürbiskernen bestreuen und nochmals gehen lassen, bis es sich sichtbar vergrößert hat.
    Das Blech in den Backofen schieben.
    Einschub: unten
    Backzeit: etwa 45 Min.
    Brot nach dem Backen sofort vom Backblech nehmen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.
    Kürbiskernbrot
    etwa 25 Stück
    Für die Brotbackform (35 x 15 cm):
    etwas Fett
    Hefeteig:
    500 g Weizenmehl Type 1050
    500 g Roggenmehl Type 997
    1 Pck. Dr. Oetker Trockenbackhefe
    1 Pck. fertiger Sauerteig (150 g)
    4 gestr. TL Salz
    800 ml warmes Wasser
    6 EL Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl
    200 g geschälte Kürbiskerne
    100 g Weizenkeime
    Hefeteig:
    Beide Mehlsorten und Trockenbackhefe in einer Rührschüssel sorgfältig vermischen. Sauerteig, Salz, warmes Wasser und Öl zufügen. Alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Min. zu einem glatten Teig verarbeiten. 170 g der Kürbiskerne und die Weizenkeime unterkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Inzwischen die Brotbackform fetten und den Backofen vorheizen.
    Ober-/Unterhitze: etwa 180°C
    Heißluft: etwa 160°C
    Teig gut mit Mehl bestreuen, aus der Schüssel nehmen und auf der Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten. Teig zu einer Rolle formen und in die Brotbackform geben. Das Brot nochmals gehen lassen, bis es sich sichtbar vergrößert hat.
    Die Oberseite mit etwas Wasser bestreichen und mit einem scharfen Messer diagonal 1 cm tief mehrmals einschneiden. Brot mit restlichen Kürbiskernen bestreuen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben.
    Backzeit: etwa 70 Min.
    Brot sofort aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

  • Beim Bäcker kannst Du eins kaufen. Der hat alle Vorrichtungen dafür.

  • ich nehme normales dinkel-vollkornmehl, teig ganz normal, mit germ…usw.
    die kürbiskerne würde ich frisch schroten, nicht im ganzen,…schmeckt mir besser.
    ist nix dabei, ganz wie normales brot selber backen.
    @fragestellerin…wennst halt unnahbar bist, keine e-mail usw, dann musst halt weitersuchen, ich bemühe mich auch nicht weiter…

  • Hallo Janine,
    erst einmal Congratulation zu Deiner ersten Wohnung, super und toll das Du hier bei Yahoo Clever dabei bist. Hier sind 2 Links und ich hoffe sie sind nicht zu kompliziert, wenn doch dann war das unabsichtlich http://www.jungekueche.de/rezepte/kochen… http://www.huettenhilfe.de/rezept-kurbis…
    Ich kann nachvollziehen das man, gerade wenn man mit kochen, backen, braten usw. anfängt, nicht zu komplizierte Rezepte haben möchte, ging mir genauso und ist heute auch noch nicht viel besser geworden 🙂 Dir ein tolles Gelingen, eine super Zeit in Deiner neuen Wohnung, schön das Du hier bist und eine schöne Woche 🙂

  • Kürbiskernbrot:
    Zutaten für 1 Portion:
    500 g Weizenmehl
    1 Pck. Trockenhefe
    340 ml Wasser, lauwarmes
    1 TL Zucker
    100 g Kürbiskerne
    3 EL Olivenöl
    2 TL Salz
    Zubereitung:
    Mehl, Zucker, Trockenhefe und Wasser verrühren und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Min. ruhen lassen.
    Etwa die Hälfte der Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Ölzugabe rösten und anschließend hacken. Die gehackten Kürbiskerne zusammen mit den restlichen Zutaten unter den Teig kneten und anschließend abgedeckt nochmals 45 Min. gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.
    Den Teig noch einmal gut durchkneten und zu einem Laib formen. Abgedeckt auf einem gefetteten (oder mit Backpapier ausgelegten) Backblech weitere 45 Min. gehen lassen.
    Die Oberfläche mit Wasser bestreichen, einschneiden und mit den restlichen Kürbiskernen bestreuen.
    In den heißen Backofen schieben und ca. 50-55 Min. backen, nach etwa 10 Min. die Hitze entsprechend zurücknehmen.
    Elektro-Backofen: von 230°C auf 200°C
    Umluftbackofen: von 210°C auf 180°C
    (ich weiss nicht, welchen Backofen du hast) Tipp: Umluftbackofen sind eher moderner, meistens mit Timer.
    Zubereitungszeit: 30 Min.
    Ruhezeit: ca. 2 Std.
    Bild: auf der Website (siehe unten)

  • Hmmm, ich habe das auch noch nie gebacken. Aber ich habe mal für Dich nachgesehen und folgendes Rezept entdeckt.http://mobile.chefkoch.de/rezepte/m12377…
    Und noch zwei:http://mobile.chefkoch.de/rezepte/m12407…http://mobile.chefkoch.de/rezepte/m39021…
    Ich hoffe, es ist etwas für Dich dabei. Guten Hunger!
    P.S.: Gratuliere zur ersten Wohnung um zum (Neu)Einzug bei YC!

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.