Beck
backrezepte

Frummelt ihr den Teig aus den aufgeschnittenen Brötchen?

Wenn ihr Brötchen aufschneidet, und in der Mitte ist so ein kleiner Teigklumpen,
pult ihr den dann raus und esst ihn, oder schmiert ihr einfach drüber ?
DR, nicht von mir.

19 Responses to Frummelt ihr den Teig aus den aufgeschnittenen Brötchen?

  • da kommt Leberwurst drauf…und das bekommt dann der Hund…oder eingeweicht mit Milchtee für den Papagei.

  • Nein – mit Brot spielt man nicht!

  • hi, aber sorry das ist die Krume

  • Ja, das schmeckt doch lecker

  • Ich pule den raus. Kindisch ich weiß und saudumme Angewohnheit. Aber ich kanns nicht lassen.

  • ich finde, dass das Innere eines Brötchens das BESTE am Brötchen ist

  • Aber sich doch wird gefrummelt!

  • Ich mache mit dem Teig etwas ganz anderes.:-)))

  • Ich hol den raus und ess ihn und dann schmier ich das Brot 🙂
    ~*Kimii

  • Ich mache so etwas zwar nicht, aber ich suche noch den idealen Bäcker, der nur Oberhälften backt…

  • Nein! Noch ist der Zahnarzt einigermaßen zufrieden.

  • Ich fummel es raus und esse es 😉

  • Das kann ich jetzt so nicht beantworten. Es gibt Brötchen, die sind so mit Luft aufgepumpt, dass man da gar nichts mehr Frummeln kann. Leider….
    Ansonsten, ja mach ich.

  • Oh lecker!!!!!!!!! Den Teig muss ich natürlich zu erst essen 😛 das ist doch das Beste an der ganzen Semmel ^^

  • Der Krümel kommt zu den anderen alten Brötchen, wird 3 Wochen lang getrocknet und dann Paniermehl für Schnitzel.

  • Also ich pule ihn auch raus und esse ihn ,danach wird erst gestrichen aber warum weiß ich au nicht so recht, aber meiner Meinung ist es das beste am Brötchen 🙂

  • ja über den klumpen kann man doch nicht drüber schmieren =)
    bei den längssemmeln mach ich das auch so = in der mitte ausseinander brechen und den teig rausfummeln und die marmelade reinklatschen =)

  • Ich bin ein neugieriger Mensch und mache das schon mal.
    Das dient der Qualitätsprüfung.
    Genauso “befummele” ich Obst, welches ich selber vom Baum pflücke.
    Aber bei dem anderen Geschlecht bin ich etwas vorsichtiger.

  • Jawoll, ich oute mich als “Brötchenteigknödler” und habe die Kunst des Bällchen-Knetens durch jahrelange Übung geradezu perfektioniert :
    Ich forme einen perfekt runden Klumpen, bestreiche ihn üppig mit Butter und streue etwas Salz drauf. Dann rein damit. Lecker ! Besonders, wenn die Brötchen noch warm sind – dann ist der Teig schön weich und riecht so gut !
    Viele finden diese Essgewohnheit ja unappetitlich. Aber wenn man saubere Hände hat und geschickt-dezent vorgeht, sollte sich niemand daran stören…
    Am Wochenende mache ich’s jedenfalls wieder und esse ein lecker Ei dazu.
    ;o)

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.