Beck
backrezepte

Entwicklungshilfe für China: Wie lange dauert es, bis die Chinesen uns damit aufkaufen werden?

Die Millionen werden nicht alle! Das Wunder der Vermehrung von Brot und Wein ist auch in der braunbunten Koalition angekommen. Nicht nur das: man findet sogar noch Penunse und Gelegenheit, dem “Schwellenstaat” China “Entwicklungshilfe” zu spendieren… und das bei leeren Kassen. Der indische Seiltrick ist nichts dagegen.

7 Responses to Entwicklungshilfe für China: Wie lange dauert es, bis die Chinesen uns damit aufkaufen werden?

  • sry aber ich versteh kein word…

  • Sack Reis

  • Es ist schon ekelhaft wie den Reisbauern in den Hintern gekrochen wird, da schreckt man sogar nicht einmal davor zurueck die Menschenrechtsverletzungen mit zu finanzieren.
    Liebe diese Frage, koennte antworten mit verbalen Kraftausdruecken bis ich verbannt werde.

  • DR Eisendings, irgendwo geb ich dir recht. China ist kein Entwicklungsland und die “Volksrepublik”mit ihren ommunistischen Betonköpfen bietet nur die Gelegenheit für Konzerne billige Arbeitskräfte bereitzustellen. Unsere Regierung sollte kein System unterstützen, daß Mensch und Natur rücksichtslos ausbeutet. Doch den Profit machen ja auch die westlichen Industriekonzerne. Michael Moore läßt grüßen. Danke Eisendraht!

  • mal davon abgesehen ,das ein Land das 85 Milliarden ins Militär steckt keine EH braucht .Wenn Niebel (FDP ) durch kommt wird es keinen Cent mehr geben ,dafür erheben plötzlich die Grünen und Linken (die doch so für Menschenrechte sind ) ihre Gegenstimme .
    Mir ist schleierhaft ,wie unser Staat es immer wieder schafft fürs eigene Volk keinen Cent zu haben ,aber überall in der Welt Milliarden verteilen kann
    @wolf ich habe extra nichts zu den Menschenrechten geschrieben .
    Du nennst die Chinesen Reisbauern und die nennen die Tibeter Heuschrecken ,damit haben sie angeblich das Recht sie auszurotten ..nein auch ich werde mich nicht hinreissen lassen ,auch wenn ich selbst betroffen bin

  • Das “Problem” hat man bereits erkannt, denn natürlich ist es nicht mehr zu rechtfertigen, dass man der kommenden Wirtschaftsnation China Jahr für Jahr “”Etwicklungshilfe” in den Allerwertesten bläst, obwohl die Deutschland als Exportweltmeister wohl bald Ablösen.
    Zu vergleichen wäre das nur damit, dass Microsoft Google auch noch bei der Entwicklung eines Betriebssystemes hilft und ständigen Support für die Verbesserung leistet.
    Folgerichtig kann man nur feststellen, dass wir auch noch Geld dafür bezahlen, wirtschaftlich unser eigenes Grab schaufeln zu dürfen.

  • Das frage ich mich schon lange und vielleicht merken die gar nicht wem und wo sie alles Geld in den Hals stopfen.
    Dass da der Bund der Steuerzahler nicht den Finger hebt ist schon erstaunlich.
    gruß
    Franky

lecker-backen
Tipps & Infos zur Partnersuche: Chats, Flirten & Freunde treffen!

Kontaktbörse für Singles und Kontakte aus deiner Region.

Wir verbinden Menschen.